Anmelden |  Registrieren

Nicht direkt was das ist....

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2462

29. Dez 2008 18:29

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht direkt was das ist....
BeitragVerfasst: 29. Dez 2008 18:29 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 1133
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
liberty hat geschrieben:
Ich hätte eine Menge neuanschaffungen machen müssen und allgemein in der lebensführung umstellen müssen,denn meine Kinder haben nie kleinteile in dem Mund genommen oder in Steckdosen gelangt oder gar an den Herd herumgespielt.


Zuletzt geändert von Grauseldis am 11. Mär 2009 17:34, insgesamt 2-mal geändert.

go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Dez 2008 18:50

 Betreff des Beitrags: Re: Nicht direkt was das ist....
BeitragVerfasst: 29. Dez 2008 18:50 
  
Zitat:
Kindersicherung an den Schränken war eine seiner leichtesten Übungen, die behinderte eher Muttern .


hhi naja die hatte ich auch anfangs aber sohni hatte alle kindersicherungen bald entschlüsselt das einige was half waren schlösser.
;)
die wir eher wg aufräumstress anbrachten ,da er alles immer gerne ausräumte.

lg liberty


go to top Nach oben
  
 

29. Dez 2008 22:11

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht direkt was das ist....
BeitragVerfasst: 29. Dez 2008 22:11 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 2385
Barvermögen:
 0,00 Points
Wohnort: ~Düsseldorf
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: männlich
Bundesland: NRW
 Profil  
rejo hat geschrieben:
mich würde es auch interessieren, was für Vor und Nachteile ihr darin seht, würdet ihr es lieber anders wollen?


Frage mich noch mal, wenn man seine Kinder vorab konfigurieren kann. ;-)

Aber Töchterchen zeigt keine Nachteile, die ich nicht auch von kognitiv weit weniger begabten Kindern schon gehört hätte.
Umgekehrt wird wohl keines dieser Kinder die Vorteile einer kognitiven Hochbegabung dem Ärmel schütteln können.


- Martin

_________________
Und wo lassen Sie denken?


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Dez 2008 23:41

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht direkt was das ist....
BeitragVerfasst: 29. Dez 2008 23:41 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 1088
Barvermögen:
 15,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
:-?


Zuletzt geändert von Grott am 8. Apr 2010 07:42, insgesamt 1-mal geändert.

go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Dez 2008 10:28

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht direkt was das ist....
BeitragVerfasst: 30. Dez 2008 10:28 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9747
Barvermögen:
 5.956,80 Points
Wohnort: Bolivien
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Intelligenz schadet nicht. Inwiefern man sie nutzbringend einsetzen kann, liegt dann an vielen Komponenten.

Meine Kinder sind sehr verschieden. Und unterscheiden sich natürlich auch von anderen Kindern. Eigentlich nehme ich sie, wie sie sind und überlege nie, ob ich sie gerne anders hätte. Wozu sollte das gut sein?

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Dez 2008 19:34

 Betreff des Beitrags: Re: Nicht direkt was das ist....
BeitragVerfasst: 30. Dez 2008 19:34 
  
lenila hat geschrieben:
Rejo, für mich klingt schon die Frage irgendwie "falsch", wenn ich das mal so sagen darf: Ich habe sie erst gar nicht verstanden: Was heißt "anderes Kind"?

Der Vorteil einer Hochbegabung ist ja wohl offensichtlich: Ich habe endlich jemanden im Haushalt, der keine panische Angst vor Gebrauchsanweisungen aller Art hat, sondern der frohen Mutes mit dem Motto: "Ist doch alles ganz einfach!" durchs Leben geht - und das auch relativ erfolgreich. Dem kann man eigentlich alles in die Hand drücken - vom PC, der angeschlossen werden muss über den Fernseher, den es zu programmieren gilt oder einem Physikbuch: Man hat immer das beruhigende Gefühl, da ist jemand, der alles versteht. Im Gegensatz zu vielen seiner erwachsenen Mitmenschen hat er auch schon früh Ironie verstanden, was ich immer sehr hilfreich fand, da z.b. mein Ex oder meine Mutter in der Hinsicht eher unbegabt sind und sie bestimmte Anspielungen nicht verstanden haben. Bei meinem Kind hatte ich schon immer das Gefühl, dass ich nichts extra "püriert" erklären musste, sondern ganz normal reden konnte. Das war und ist ein sehr schönes Gefühl. Besonders schön ist dabei auch, dass er schon früh gelernt hat, seine eigene Meinung zu bilden und zu äußern, und das sehr differenziert.

Und da bin ich auch schon beim Nachteil: Ich neige sicher dazu, ihn zu überschätzen und vergesse oft, dass er gerade mal 11 Jahre alt ist. So erwarte ich viel mehr von ihm als es nötig wäre, weil ich immer denke, er müsse doch alles verstehen! Einmal waren wir unterwegs, ich weiß gar nicht mehr genau, was das Problem war, ich glaube, es war mal wieder irgendwas technisches oder organisatorisches; ich war nervös und hab so was dämliches gesagt wie: "Pass mal auf; du bist doch hochbegabt, jetzt erwarte ich von dir, dass du das irgendwie hinbekommst!" Völlig bescheuert! Er hatte zwar den rettenden Einfall, aber so was sollte sich kein Kind anhören müssen :oops:

Das, was du ansprichst, dass dein Kind keine richtigen Freunde hat, kann ich so überhaupt nicht bestätigen: Bei uns hat der Hochbegabte zig gute Freunde, und die normal begabte gar keine.

Und das, was grauseldis sagt, versteh ich gleich gar nicht: Wenn du meinst, du siehst es als Nachteil einer Hochbegabung an, so komische Zeitgenossen wie mich kennengelernt zu haben, so erkenne ich den direkten Zusammenhang zur Hb deiner Kinder nicht: Wir hätten uns genauso gut beim Frauenarzt über den Weg laufen können - dann hättest du das sicher nicht als Nachteil des Frauseins gewertet, oder?


ähm, ich glaub du siehst jetzt manche Sachen verbissener als sie gemeint sind, das "anders" meine ich so, daß viele normal kindliche Interessen der Mitschüler meiner Tochter nicht in Ihrem Interesse stehen, die Sache ist die, daß sie sich so sehr gut mit jedem versteht aber mal ein richtiges anfreunden um sich mal zu Hause zu treffen, da besteht halt kein Interesse, vielleicht muß ich dieses ja nicht ganz so negativ sehen, aber etwas schade finde ich es schon und hoffe, daß sich das irgendwann halt auch schon in der Kindheit ändert.
Vielleicht konnte ich es jetzt besser erläutern :wink:


go to top Nach oben
  
 

30. Dez 2008 21:07

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht direkt was das ist....
BeitragVerfasst: 30. Dez 2008 21:07 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 1133
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
rejo hat geschrieben:
.. daß viele normal kindliche Interessen der Mitschüler meiner Tochter nicht in Ihrem Interesse stehen, die Sache ist die, daß sie sich so sehr gut mit jedem versteht aber mal ein richtiges anfreunden um sich mal zu Hause zu treffen, da besteht halt kein Interesse,


Zunächst mal würde ich es positiv sehen, dass sie sich gut mit ihren Mitschülern versteht. Ob sich nähere Freundschaften entwickeln, hat nicht unbedingt was mit Hochbegabung oder nicht zu tun, manchmal ist einfach die Klassen- oder Jahrgangskonstellation ungünstig.


Zuletzt geändert von Grauseldis am 11. Mär 2009 17:34, insgesamt 2-mal geändert.

go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Dez 2008 22:43

 Betreff des Beitrags: Re: Nicht direkt was das ist....
BeitragVerfasst: 30. Dez 2008 22:43 
  
Dass sich dein Kind nicht so doll mit jemandem anfreunden kann oder mag, hat bestimmt nicht so viel mit der Hb zu tun: Es gibt doch viele Hbs, die gerne "ganz normale Dinge" spielen wie Legos oder Detektiv oder was man halt so macht. Wenn man das überhaupt so verallgemeinern kann, dann würde ich das eher so sehen, dass ein hochintelligenter Mensch eher noch mehr Phantasie hat oder mehr Spielideen hat und hier und da einen originellen Einfall oder eben mehr Hintergrundwissen zur Verfügung hat. Das kommt doch erst einmal gut an. Jedenfalls ist das bei meinem Exemplar so.

Er selbst ist bei Freundschaften auch nicht so wählerisch: Er trifft sich mit jedem, der das mag. Und wenn man nett zu ihm ist, findet er auch jeden nett. Ein bißchen Toleranz und die Fähigkeit, über sich selbst lachen zu können, ist auch von Vorteil. Und schon entwickeln sich ganz schöne Freundschaften, bei denen es durchaus nicht immer so ist, dass man 100% auf einer Wellenlänge schwimmt: Mit einigen trifft er sich regelmäßig: Er spielt ihnen zuliebe auch mal Starwars, dafür hören sie sich seine Vorträge an, und hinterher haben beide am Abendbrottisch ihren Eltern was Lustiges zu erzählen.

So kann das "Anderssein" durchaus ein Vorteil sein.


go to top Nach oben
  
 

2. Jan 2009 00:42

 Betreff des Beitrags: Re: Nicht direkt was das ist....
BeitragVerfasst: 2. Jan 2009 00:42 
  
es beruhigt mich ungemein zu hören, dass verschiedenste soziale Entwicklungen unsere hb Kinder auszeichnen. Ich habe mir bisher wirklich ernsthaft Gedanken gemacht ob meine tochter (5J) wg. hb ein Einzelgänger Kind mit sehr lockeren Bekannschaften ist. Die fehlende Kompromissbereitschaft und den Hang zum Alleinspielen habe ich immer auf hb bezogen. Nun lese ich hier, dass Kinder mit hb trotzdem gute soziale Kontakte pflegen. Nun schön dann muss ich vielleicht vieles auf die Persönlichkeit schieben.

Viele der Vorteile, die genannt wurden kann ich unterschreiben. Es ist wundervoll ein so phantasie und verständnisvolles Kind zu haben, der man Sachverhalte nur einmal erklären musste und schon wurden sie nachvollzogen. Wir haben uns nicht wirklich Gedanken über Gefahrenquellen machen müssen... sie war schon im Krabbelalter so erstaunlich vorsichtig. Verkehrserziehung genauso kein Thema! Es ist für uns jedesmal toll uns anzuhören, wie sie die Welt sieht und interpretiert. Mit drei hatte sie ihre eigene Theorie über Geburt und Tod. Sie ist sehr sensibel und liest auch zwischen den Zeilen.

die Nachteile: es ist sehr anstrengend auf die anspruchsvollen Fragen immer eine altersentsprechende Antwort zu finden. Es ist schwierig die richtigen Intstitutionen für ein hb Kind zu finden (Kiga, Schule) Und es ist sehr anstrengend der Umwelt immer wieder erklären zu müssen, dass man mit dem Kind nicht zu Hause stundenlang paukt.

Danke für die Erfahrungen, die hier ausgetauscht werden.


go to top Nach oben
  
 

2. Jan 2009 09:54

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht direkt was das ist....
BeitragVerfasst: 2. Jan 2009 09:54 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 5077
Barvermögen:
 3.062,40 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Saarland
 Profil  
Kleini hat geschrieben:
Die fehlende Kompromissbereitschaft und den Hang zum Alleinspielen habe ich immer auf hb bezogen. Nun lese ich hier, dass Kinder mit hb trotzdem gute soziale Kontakte pflegen.

Es ist schwierig die richtigen Intstitutionen für ein hb Kind zu finden (Kiga, Schule)


Hallo Kleini,

ich darf mal die verwegene Behauptung aufstellen, dass die Hochbegabten am leichtesten durch´s Leben finden und gute soziale Kontakte haben, die eben nicht die speziellen Institutionen für hb-Kinder besucht haben. Die Kinder, deren Eltern, Erzieher und Lehrer darauf geachtet haben, dass neben aller Förderung der kognitiven Fähigkeiten genug Raum für soziale Kontakte vielfältigster Art bleibt, denn allein lebt es sich auf Dauer nicht angenehm.

Zudem die Gefahr besteht, dass man, wenn man die Fähigkeit auf andere zuzugehen nicht schon in der Kindheit trainiert, im Jugendlichen- und Erwachsenenalter, wenn man an Gymnasium und Uni durchaus andere Hochbegabte trifft, diese gar nicht mehr wahrnimmt, weil man sich so in seinem "Anders- und Alleinsein" eingeigelt hat. Kommunikation und damit auch Kompromissbereitschaft Anderen gegenüber ist etwas, was man lernen muss - am besten so früh wie möglich.

LG, Heike

_________________
Wer bin ich, wenn ich online bin?

Und was macht mein Gehirn so lange?

(Nicholas Carr)


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker