Anmelden |  Registrieren

Unerkannte HB als Erwachsener?

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7599

7. Mai 2009 22:01

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Unerkannte HB als Erwachsener?
BeitragVerfasst: 7. Mai 2009 22:01 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 5077
Barvermögen:
 3.062,40 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Saarland
 Profil  
anni11 hat geschrieben:
Und da bin ich immer noch der Überzeugung, dass Anpassung nicht schlecht sein muß und daraus nicht zwingend eine Auffälligkeit entstehen muß. Es soll ja begabte Menschen geben, die damit gut zurecht kommen, genaugenommen sind die ja in der Überzahl ;-).


Da stimme ich dir zu, Anni. Die Frage taucht ja immer wieder auf, ob man nur glücklich sein kann, wenn man sein Potential tatsächlich ausreizt. Hochbegabung bedeutet ja eben nicht eine Inselbegabung auf einem Gebiet, sondern eine breit gefächterte Begabung, die hohe Leistungen auf vielen Gebieten ermöglicht.

Bedeutet es dann schon Schwäche, wenn man mit einer durchschnittlichen Leistung zufrieden ist, wenn das z.B. mehr Freizeit bedeutet? Muss es die große Physikerkarriere sein, wenn man lieber nebenbei noch Schmetterlinge präparieren und Briefmarken sammeln möchte? Nicht, dass sich diese Dinge grundsätzlich ausschließen ;-)

Ist es zwingend, ein Kind um des iq willens zu fördern, wenn es lieber mit seinen Freunden bolzen möchte?

Für mich selbst war es stets wichtiger, ein erfülltes Privatleben als eine tolle Karriere zu haben. Bei meiner Schwester ist es genau das Gegenteil. Ein richtig oder falsch gibt es da nicht. Ein Erwachsener sollte diese Entscheidung für sich selbst treffen können - vor allem, ohne sich zu beklagen ;-) . Ureigenste Aufgabe für uns Eltern kluger Kinder ist es, ihnen ein Fundament zu bereiten, das es ihnen vorurteilsfrei ermöglicht sich zu entscheiden, ob sie an ihre Grenzen und darüber hinaus gehen möchten - oder ob sie lieber in dem großen Strom unauffällig mitschwimmen möchten.

Heike

_________________
Wer bin ich, wenn ich online bin?

Und was macht mein Gehirn so lange?

(Nicholas Carr)


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Mai 2009 07:46

 Betreff des Beitrags: Re: Unerkannte HB als Erwachsener?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2009 07:46 
  
Für mich hat das Wort "angepasst" eine ziemlich negative Konnotation: Es heißt, dass ich einen Teil meiner Persönlichkeit, meiner Interessen und Vorlieben opfern muss, um nicht aufzufallen. Angepasst zu sein, bedeuet zwangsläufig eine gewisse Kraftanstrengung, die ich nur unternehme, um mit dem Strom schwimmen zu können, ohne meine eigenen Vorstellungen einbringen zu können.

Das kann manchmal sinnvoll sein; denn wer will schon ständig auffallen? So würde ich u.U. auch raten, zum Opernbesuch nicht im Schlampenlook zu erscheinen. Oder wenn ich in einem anderen Land zu Gast bin, mich an die dortigen Gepflogenheiten zu halten - einfach, um sich selbst und seiner Umwelt Unannehmlichkeiten zu ersparen.

Im Schulalltag halte ich eine dauerhafte Anpassung für kontraproduktiv; da würde zu viel Potenzial und Kreativität unterdrückt.

Sicher, man muss nicht aus jedem hochbegabten Kind einen Medizinnobelpreisträger züchten. Aber ich muss doch erst einmal erkennen, dass das möglich wäre. Und wenn das Kind dann sagt: "Nein, danke, ich werde lieber Busfahrer", dann ist das völlig in Ordnung.


go to top Nach oben
  
 

8. Mai 2009 08:18

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Unerkannte HB als Erwachsener?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2009 08:18 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 2385
Barvermögen:
 0,00 Points
Wohnort: ~Düsseldorf
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: männlich
Bundesland: NRW
 Profil  
In Ordnung das m.E. für die meisten bildungsnahen Eltern zumindest solange, wie das Kind "sowas" nicht ernsthaft anstrebt. 0031

- Martin

_________________
Und wo lassen Sie denken?


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Mai 2009 08:55

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Unerkannte HB als Erwachsener?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2009 08:55 
User
User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 471
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
 Profil  
Bei mir wurde die HB sozusagen "nebenbei" im Zuge der Diagnostik von Sohnemann erkannt. Ich war aus heutiger Sicht ein "Schulversager". (Als HB nur den Realschulabschluss zu schaffen, ist wohl keine Glanzleistung) Ich habe als Kind relativ spät geprochen, aber direkt in ganzen Sätzen und konnte mit vier Jahren lesen. Meine Eltern fanden das in keinster Weise ungewöhnlich. In der Grundschule habe ich mich gelangweilt, war aber nicht weiter auffällig (typisch Mädchen halt). Irgendwann habe ich mich weggeträumt und aufgewacht bin ich in der sechsten Klasse auf dem Gymnasium mit erheblichen Lücken in fast allen Fächern. Das Lernen hatte ich bis dahin nicht gelernt und nun auch keine Lust mehr.... Der Lieblingssatz der Lehrer war immer : "Sie könnte viel mehr, wenn sie nur wollte"...

Gott sei Dank habe ich einen Sohn und Gott sei Dank (aus heutiger Sicht) hat er sich NICHT still gelangweilt sondern wurde auffällig.... so auffällig, das er letztendlich getestet wurde. Und HOFFENTLICH lernt er früh genug das Lernen, damit es ihm nicht so geht wie mir damals.

cocoloco

_________________
cocoloco

irre sind auch nur menschen


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Mai 2009 09:01

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Unerkannte HB als Erwachsener?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2009 09:01 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9747
Barvermögen:
 5.956,80 Points
Wohnort: Bolivien
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
1,6 Millionen potenzielle Medizin-Nobelpreisträger in der Republik? Da möchte ich doch milde Zweifel anmelden. Wenn wir den Anteil derjenigen real ausrechnen, sieht das anders aus. Insofern sollte man sich mit den Ansprüchen an die Kinder doch lieber ein bißchen zurückhalten.

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Mai 2009 09:20

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Unerkannte HB als Erwachsener?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2009 09:20 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 5077
Barvermögen:
 3.062,40 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Saarland
 Profil  
lenila hat geschrieben:
Sicher, man muss nicht aus jedem hochbegabten Kind einen Medizinnobelpreisträger züchten. Aber ich muss doch erst einmal erkennen, dass das möglich wäre.


Warum muss man das erkennen? Dann müsste man ja jedes Schulkind auf der Welt testen - wie schrecklich.

So lange meine Kinder nicht in irgendeiner Weise auffällig sind, interessiert mich ihr iq und die Reichweite ihres Potentials nicht. Das Wissen um die Leistungsfähigkeit ist eigentlich nur dann von Interesse, wenn entweder dieselbe von der Schule abgestritten wird oder als "Eintrittskarte" für gewisse Dinge benötigt wird.

Meiner Jüngsten wünsche ich nicht mehr als eine normale Schullaufbahn ohne Schupsy oder irgendwelche Tests. Das wäre mir mehr wert als das Wissen um eine in ihrem Kopf versteckte Zahl.

Heike

_________________
Wer bin ich, wenn ich online bin?

Und was macht mein Gehirn so lange?

(Nicholas Carr)


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Mai 2009 09:27

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Unerkannte HB als Erwachsener?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2009 09:27 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9747
Barvermögen:
 5.956,80 Points
Wohnort: Bolivien
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Zudem darf man Leistungsfähigkeit und Begabung nicht verwechseln....

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Mai 2009 09:29

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Unerkannte HB als Erwachsener?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2009 09:29 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 5077
Barvermögen:
 3.062,40 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Saarland
 Profil  
Das sowieso. Ich unterscheide zwischen Leistungsfähigkeit und erbrachter Leistung. Kommt dann auf das gleiche heraus ;-) , klingt aber missverständlicher.

_________________
Wer bin ich, wenn ich online bin?

Und was macht mein Gehirn so lange?

(Nicholas Carr)


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Mai 2009 09:35

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Unerkannte HB als Erwachsener?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2009 09:35 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9747
Barvermögen:
 5.956,80 Points
Wohnort: Bolivien
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Das ist eine schwierige Sache. Wie willst du eine Leistungsfähigkeit feststellen, wenn nicht geleistet wird? Ist jemand mit hoher Begabung leistungsfähig, wenn er einfach nicht motiviert ist oder keine Anstrengungsbereitschaft aufweist?

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Mai 2009 09:39

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Unerkannte HB als Erwachsener?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2009 09:39 
Power-User
Power-User
Registriert: 04.2009
Beiträge: 514
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
 Profil  
Heike hat geschrieben:
Für mich selbst war es stets wichtiger, ein erfülltes Privatleben als eine tolle Karriere zu haben. Bei meiner Schwester ist es genau das Gegenteil. Ein richtig oder falsch gibt es da nicht.


Man müßte dann erst mal definieren, was man unter "Karriere" versteht: Viel Kohle verdienen, den Nobelpreis erlangen, erfolgreich einen Handwerksbetrieb oder ein Busunternehmen ;-) führen? Macht eine Kindergärtnerin im Gegensatz zu einer Mutter mit mehreren Kindern eine bessere Karriere?

Meistens wird es doch nur am Einkommen gemessen. Das ist meist weniger vom IQ abhängig.

Maria

Edit: Grammatikfehler


Zuletzt geändert von Maria am 8. Mai 2009 09:40, insgesamt 1-mal geändert.

go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

unerkannte hochbegabung forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker