Anmelden |  Registrieren

"Mein Kind first": Wie Eltern gute Schulen verhindern

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1810

15. Jun 2009 11:40

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein Kind first": Wie Eltern gute Schulen verhindern
BeitragVerfasst: 15. Jun 2009 11:40 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 2385
Barvermögen:
 0,00 Points
Wohnort: ~Düsseldorf
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: männlich
Bundesland: NRW
 Profil  
Ubi hat geschrieben:
Eine gute Ganztagsschule ist erst dann eine gute Ganztagsschule, wenn auch die Eltern der fitten, gut geförderten Kinder finden, dass ihre Kinder da gut aufgehoben sind und angemessen gefordert und gefördert werden.


Das ist halt der Punkt, den wollt ich nur noch mal unterstreichen.


- Martin

_________________
Und wo lassen Sie denken?


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Jun 2009 11:48

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein Kind first": Wie Eltern gute Schulen verhindern
BeitragVerfasst: 15. Jun 2009 11:48 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9750
Barvermögen:
 5.971,80 Points
Wohnort: Bolivien
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
So ist es. Dann könnten sich die Eltern der gut geförderten Kinder wieder ein Hobby suchen statt soviel Zeit in das Coaching ihrer Kinder zu stecken.

Dass die Eltern zunächst nicht dran glauben, dass das klappt und deshalb dagegen sind, kann ich gut verstehen. Das hat seine Gründe. Ich sehe auch die tollen Ansätze noch nicht, die man verhindern könnte.

Es läuft immer drauf hinaus, dass man statt des dreigliedrigen Schulsystems Gesamtschulen propagiert, ohne aber grundsätzlich etwas zu ändern. Und dann funktioniert das nicht. Auch eine Ganztagsschule, die einfach nur den heute üblichen Unterricht auf den ganzen Tag ausdehnt, kombiniert mit einer Hausaufgabenbetreuung, die darin besteht, dass die Kinder, beaufsichtigt von irgendeiner Hilfskraft, gezwungen werden, eine bestimmte Zeit auf einem bestimmten Stuhl zu verbringen, ist keine Lösung.

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Jun 2009 11:58

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein Kind first": Wie Eltern gute Schulen verhindern
BeitragVerfasst: 15. Jun 2009 11:58 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 5092
Barvermögen:
 3.147,40 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Saarland
 Profil  
Das sind die typischen Billiglösungen, die die Mehrzahl der staatlichen Gesamtschulen ausmachen.

Warum nur fehlt mir allein der Glaube, dass irgendeine Regierung irgendeiner Couleur daran irgendetwas zu ändern vorhat? Beobachtet man stattdessen die bürokratischen Steine, die von Seiten der Kommunal- und Landespolitikern den Gründern von privaten Gesamtschulen in den Weg geworfen werden, erkennt man bei keiner Partei ehrlichen Änderungswillen.

Die SPD sprach mal von der "Hoheit über die Kinderbetten". Aber bitte nicht in Privatschulen. Aber auch bitte nicht mit "ihrem" Geld in den staatlichen Schulen.

_________________
Wer bin ich, wenn ich online bin?

Und was macht mein Gehirn so lange?

(Nicholas Carr)


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Jun 2009 12:06

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein Kind first": Wie Eltern gute Schulen verhindern
BeitragVerfasst: 15. Jun 2009 12:06 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 1133
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Solange es ein Nebeneinander von Halbtags- und sogenannten Ganztagsschulen in einer Klasse gibt, wird immer nur die Pseudo-Ganztagsschule dabei rauskommen. Der Unterricht, die Vertiefungs- und Wiederholungsphasen können nicht auf den ganzen Tag verteilt werden, da ein Teil der Kinder halt nicht den ganzen Tag da ist. Ich weiß auch nicht, ob es unbedingt eine Verbesserung wäre, wenn jetzt ein Lehrer die HA-Zeiten überwacht. Ganz davon abgesehen, dass das pädagogische Konzept wohl meist vorsieht, dass die Kinder die HA eigenverantwortlich erledigen und im Unterricht nachfragen, wenn sie etwas nicht verstanden haben.

Das Konzept von Rheinland-Pfalz gefällt mir ganz gut. Dort wurde eingeführt, dass G8 verpflichtend im Ganztagsunterricht durchgeführt wird. Weiterhin gibt es G9 in der bisherigen Form. Ich bin mal gespannt, ob dies zum Durchbruch der Ganztagsschulen oder gerade eben nicht führt.

Grauseldis


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Jun 2009 13:16

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein Kind first": Wie Eltern gute Schulen verhindern
BeitragVerfasst: 15. Jun 2009 13:16 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 2385
Barvermögen:
 0,00 Points
Wohnort: ~Düsseldorf
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: männlich
Bundesland: NRW
 Profil  
Grauseldis hat geschrieben:
Ich weiß auch nicht, ob es unbedingt eine Verbesserung wäre, wenn jetzt ein Lehrer die HA-Zeiten überwacht. Ganz davon abgesehen, dass das pädagogische Konzept wohl meist vorsieht, dass die Kinder die HA eigenverantwortlich erledigen und im Unterricht nachfragen, wenn sie etwas nicht verstanden haben.


Wenn eine Schule das bessere Lernumfeld bieten will, dann wird dort doch neben der HA-Betreuung für jedes (Haupt-)Fach mindestens ein Lehrer nachmittags an seinem Arbeitsplatz (sic!) ansprechbar sein.
Ok, meinetwegen auch über ein Skype an seinem Heimarbeitsplatz, ich will ja nicht rückständig erscheinen. ;-)


- Martin

_________________
Und wo lassen Sie denken?


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Jun 2009 14:17

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein Kind first": Wie Eltern gute Schulen verhindern
BeitragVerfasst: 15. Jun 2009 14:17 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 4190
Barvermögen:
 2.858,65 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: NRW
Über mich: analytisch und sehr sensibel
 Profil  
Richtige Ganztagsschulen arbeiten als sog. gebundene Ganztagsschulen und rhythmisieren den gesamten Unterricht, der auch am Nachmittag stattfindet. Das ist dann nicht nur die irgendwie betreute Hausaufgabenzeit. Stillarbeits-Übepahsen gibt es trotzdem, die sollten aber inhaltlich individuell für jedes Kind festgelegt werden. Auch so lässt sich dann noch mal differenzieren.

In NRW gibt es noch sog. offene Ganztagsschulen. Da wird am Nachmittag im Wesentlichen Sport und Musik angeboten (durch Vereine z.B.) und Honorarkräfte beaufsichtigen die Hausaufgaben. Das Modell finde ich nicht so zielführend.

Was man allerdings bei Ganztagsschulen berücksichtigen muss: die Kinder haben eigentlich keine wirklichen Ruhepahsen (selbst wenn es dafür Räume gäbe, aber ausruhen ist uncool). Das ist sicherlich zunächst mal anstrengend.

Gruß

Ubi

_________________
Die Jugend verachtet die Folgen, darauf beruht ihre Stärke. (Martin Kessel)


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Jun 2009 17:11

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein Kind first": Wie Eltern gute Schulen verhindern
BeitragVerfasst: 15. Jun 2009 17:11 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9750
Barvermögen:
 5.971,80 Points
Wohnort: Bolivien
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Bei der hier von mir verlinkten Schule gibt es meines Wissens keine Hausaufgaben. Die Übungsphasen sind im Unterricht enthalten.

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Jun 2009 21:14

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: "Mein Kind first": Wie Eltern gute Schulen verhindern
BeitragVerfasst: 15. Jun 2009 21:14 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 1909
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
 Profil  
Das Gymnasium, das meine 3 Kinder besuchen (werden), ist ab kommendem Schuljahr eine gebundene Ganztagsschule. Das heißt in diesem Fall, dass Mo. 2 Stunden Nachmittagsunterricht im Schwerpunktfach stattfinden, Die und Do ebenfalls verpflichtende Anwesenheit -EVA= eigenverantwortliches Arbeiten - im Klassenverband mit Fachlehrern, Mi und Fr freiwillige Anwesenheit mit Hausaufgabenbetreuung.
Grüße vom Sugar


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker