Anmelden |  Registrieren

Was tun mit Büchern?

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1859

28. Feb 2015 20:42

Offline
 Betreff des Beitrags: Was tun mit Büchern?
BeitragVerfasst: 28. Feb 2015 20:42 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10277
Barvermögen:
 4.188,00 Points

Bank: 2.057,47 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Berlin
Über mich: hochbegabt in kulinarischem Sinne
 Profil  
Hallo,

mein Sohn ist gerade dabei, sein Zimmer um- und auszuräumen, vom Kinderzimmer zum Jugendzimmer. Dabei hat er kistenweise Bücher aussortiert. Ich kann mich so schlecht trennen von Büchern, wir haben aber ein echtes Platzproblem, aufheben können wir nur eine kleine Auswahl derer, die uns besonders am Herzen liegen. Nun stellt sich die Frage, was wir mit den anderen Büchern machen. Ein paar Bücher habe ich auch schon verschenkt, aber was tun mit den restlichen Kartons voller Bücher?

Auf ebay-Verkäufe habe ich keine Lust, das ist ganz schön zeitaufwändig, genau so wie Flohmarkt. Abgesehen davon, bevor ich hier hier und da einen Euro bekomme, verschenke ich die Bücher lieber. Am liebsten würde ich die ganzen Kisten en bloc hergeben. Beim DRK habe ich schon gefragt, die würden die Bücher liebend gerne als Sachspende nehmen, aber irgendwie finde ich es dann doch auch schade, so viel Wert (monetär und emotional) herzuschenken, hmmm Bild.

Da sind viele Hardcover-Bücher dabei, die meisten nur einmal gelesen, ein paar wenige auch ungelesen. Es sind fast ausschließlich Klassiker wie Lindgren, Preußler, Ursula Wölfel, Michael Ende, Kästner, Steinhöfel, Jack London, James Krüss etc. Hat jemand eine Idee?

Lg

Anni


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Feb 2015 21:00

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun mit Büchern?
BeitragVerfasst: 28. Feb 2015 21:00 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9751
Barvermögen:
 5.976,80 Points
Wohnort: Bolivien
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ich spende solche Kartons an Schulen in sozialen Brennpunkten mit Bibliotheken. Oder ohne Bibliothek mit der Auflage, sie an Kinder zu verschenken, deren Familien sich keine leisten können. Oder neuerdings auch an eine Hausaufgabeninitiative, die sich um Kinder aus schwierigen Verhältnissen kümmert.

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Feb 2015 21:37

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun mit Büchern?
BeitragVerfasst: 28. Feb 2015 21:37 
User
User
Registriert: 07.2013
Beiträge: 379
Barvermögen:
 1.032,25 Points

Bank: 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Gut erhaltene Bücher kann man an diese Reseller verkaufen. (rebuy. etc) Da braucht man nur ein Paket packen, es ist alles auf einmal weg und man bekommt das Geld sicher. Ist natürlich etwas weniger, als man bei Einzelverkäufen bekommt.
Bei uns landen Kinder-Bücher auch oft in einem Laden, der mit gebrauchten Kinderbüchern und Spielzeug handelt. Da gilt das gleiche. Man bekommt ca. 25- 30% weniger, als man beim selber verkaufen bekäme. Mangels Zeit ist das bei uns aber immer Sache der Wahl. Mit einem Karton voll hinfahren, was die dort möchten verkaufen, Geld sofort bekommen und den Rest an Büchern in den öffentlichen Bücherschrank direkt um die Ecke stellen...
Unsere Bücherei vor Ort bekommt auch öfters mal etwas von uns. Die sind ein gemeinnütziger Verein. Wenn man will bekommt man für den Gegenwert des Buches auch eine Spendenquittung. Aber die können nicht immer alles gebrauchen.
Ansonsten ist bei Schulen, Kindergärten, etc. manchmal auch Bedarf.
Bei Einkäufen schlage ich auch gern mal auf dem Grabbeltisch zu. Mängelexemplare - selbst in bester Verfassung - will weder die Bücherei, noch die Weiterverkäufer, etc. Die landen immer im öffentlichen Bücherschrank - meist kommen im Austausch dafür andere Bücher mit.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Feb 2015 22:21

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun mit Büchern?
BeitragVerfasst: 28. Feb 2015 22:21 
Power-User
Power-User
Registriert: 09.2010
Beiträge: 567
Barvermögen:
 1.437,05 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
 Profil  
Vielleicht möchte dein Sohn selber die Büche bei ebay, amazon oder auch tauschticket.de einstellen zur Aufbesserung seines Taschengelds oder für neue Bücher.

_________________
Es handelt sich hierbei um meine rein persönliche Meinung ohne Anspruch auf objektive Wahrheit.
*****
Probleme lassen sich nicht mit den Denkweisen lösen, die zu ihnen geführt haben. (Albert Einstein)


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Feb 2015 22:36

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun mit Büchern?
BeitragVerfasst: 28. Feb 2015 22:36 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 5098
Barvermögen:
 3.177,40 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Saarland
 Profil  
Eine Stunde investieren und alle Bücher einmal über amazons Eintauschprogramm checken. Bei einem Preis über 1 Euro über den QR-Code einscannen und alle Bücher in einem großen Paket kostenfrei an amazon senden.

Hat den Vorteil, dass du nicht alle Bücher zeitraubend einzeln irgendwo einstellen musst, nicht auf Käufer warten und die Bücher bereithalten musst und sofort deinen Erlös siehst. Wenn du dann noch wartest, bis es wieder einen 10 Euro Gutschein für Einsendungen ab 20 Euro gibt, bekommst du sogar noch Geld extra.

Alle übrigen Bücher bekommen auch bei uns häufig Schulbücherein oder Horte.

_________________
Wer bin ich, wenn ich online bin?

Und was macht mein Gehirn so lange?

(Nicholas Carr)


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Mär 2015 16:22

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun mit Büchern?
BeitragVerfasst: 1. Mär 2015 16:22 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10277
Barvermögen:
 4.188,00 Points

Bank: 2.057,47 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Berlin
Über mich: hochbegabt in kulinarischem Sinne
 Profil  
Hallo,

vielen Dank für die vielen guten Vorschläge.

Zitat:
Ich spende solche Kartons an Schulen in sozialen Brennpunkten mit Bibliotheken.

Als Spende bekomme ich die Bücher sicher irgendwo hin, wie gesagt, erste Interessenten gibt es bereits. Wobei bei der einen Brennpunktschule, mit der ich zusammen arbeite, habe ich schon die Bibliotheksmitarbeiterin befragt, die wollen keine Bücher, da sie im Moment ganz gut bestückt sind, ihnen fehlen eher die Leser. :(

Da ich mich so schwer von den Büchern trennen kann, will ich wenigstens sicher sein will, dass die Bücher auch gelesen werden, dass ein anderes Kind Freude daran hat. Das wäre vielleicht sogar bei so einem "Hauruck-Verkauf" wie momox eher gewährleistet als bei einer Spende bei einer Einrichtung, denen die Kundschaft fehlt.

Katze hat geschrieben:
Vielleicht möchte dein Sohn selber die Büche bei ebay, amazon oder auch tauschticket.de einstellen zur Aufbesserung seines Taschengelds oder für neue Bücher.

Das will ich eigentlich verhindern (hatte ich auch darüber nachgedacht), dann muss doch immer mit kontrollieren, begleiten, da mein Sohn es alleine gar nicht machen darf und auch nicht alles eigenverantwortlich stemmen kann. Es wäre im Grunde das Gegenteil von "einfach schnell weg". Die Bücher stehen nämlich jetzt schon ewig in Stapeln und Kisten rum, ich will das Thema von der Backe haben.

Ich denke ich fahre mehrgleisig. Ein Teil als Spende, ein Teil zum Seller/Eintauschprogramm etc.. Hat eigentlich jemand Erfahrung mit momox und Konsorten?

Lg

Anni


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Mär 2015 16:31

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun mit Büchern?
BeitragVerfasst: 1. Mär 2015 16:31 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 5098
Barvermögen:
 3.177,40 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Saarland
 Profil  
Ich habe früher viele Bücher als Buchpakete über ebay verkauft - lohnt sich nicht mehr.

Einzelne, sehr aktuelle Bücher verkaufe ich über den amazon marketplace. Lohnt sich aber nur, wenn man wirklich eine Neuerscheinung montags kauft und dienstags verkauft.

Ansonsten verkaufe ich sehr viel über amazons Eintauschprogramm, am liebsten in Verbindung mit einem der genannten Bonusgutscheine. Und seit man die Bücher über den QR-Code scannen kann, geht das wirklich super schnell.
Die Bücher einscannen kann dein Sohn doch. Am Ende schaust du noch einmal drüber und gibst das Paket auf.

Heike

_________________
Wer bin ich, wenn ich online bin?

Und was macht mein Gehirn so lange?

(Nicholas Carr)


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Mär 2015 16:47

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun mit Büchern?
BeitragVerfasst: 1. Mär 2015 16:47 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10277
Barvermögen:
 4.188,00 Points

Bank: 2.057,47 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Berlin
Über mich: hochbegabt in kulinarischem Sinne
 Profil  
Hallo,

Heike hat geschrieben:
Ich habe früher viele Bücher als Buchpakete über ebay verkauft - lohnt sich nicht mehr.

Ich hatte auch schon Hardcover-Erstlesebücher im Pack verkauft (gut gemeinte Geschenke), die mein Sohn die noch nicht mal angefasst hat, da hab ich kaum was dafür bekommen. Da verschenke ich lieber.

Heike hat geschrieben:
Ansonsten verkaufe ich sehr viel über amazons Eintauschprogramm, am liebsten in Verbindung mit einem der genannten Bonusgutscheine. Und seit man die Bücher über den QR-Code scannen kann, geht das wirklich super schnell.

Da muss ich mich mal genauer damit beschäftigen, das kannte ich bislang nicht. Vielleicht bekomme ich so auch Fachbücher weg. Das wäre mein Traum und würde mir leere Ecken bescheren. 8-)

Einen Teil der Fachbücher hatte ich auch der Bibliothek zur Verfügung gestellt, die meinten, sie würden sie prüfen und ggf. weiter verschenken. Da wäre ich auch glücklich darüber, Hauptsache in Benutzung.

Lg

Anni


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Mär 2015 17:08

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun mit Büchern?
BeitragVerfasst: 1. Mär 2015 17:08 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 5098
Barvermögen:
 3.177,40 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Saarland
 Profil  
Das Eintauschprogramm hat gegenüber allen anderen Varianten den Vorteil, dass du das Buch sofort los bist und nicht hoffen musst, dass es überhaupt jemand kauft. Ich hatte mal ein Buch im Marketplace "vergessen". Als es jemand kaufte, hatte ich das Buch schon lange verschenkt :eek: .

Außerdem kostet es weder Verkaufsgebühren noch Porto.

Nicht zu vergessen der psychologische Effekt: Wenn ich für eine Kiste mit 20 Büchern 20 Euro bekomme, dann tut mir das nicht so weh, wie wenn ich mich mit 20 Büchern auf den Flohmarkt stelle und zwei davon für 2 Euro verkaufe 8-)

_________________
Wer bin ich, wenn ich online bin?

Und was macht mein Gehirn so lange?

(Nicholas Carr)


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Mär 2015 18:03

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun mit Büchern?
BeitragVerfasst: 1. Mär 2015 18:03 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 6223
Barvermögen:
 5.107,80 Points

Bank: 16.193,68 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: RLP
Über mich: Gnothi seauton
 Profil  
Gute Bücher verkaufen die Kinder selbst über E bay, das habe ich ihnen schon im Grundschulalter beigebracht. Sie suchen sich was aus (da die Sektion Lego gut gefüllt ist, war das immer ein guter Ansporn) und verkaufen soviel Bücher, bis sie es sich kaufen können. Da gehen aber eigentlich nur "gute". Sie schreiben den Interessenten an und schicken eine Liste mit dem sonstigen "Lagerbestand" und Preisen, da gehen dann meistens einige (auch normale) auf einmal weg, weil sie auch noch Fragen zum Inhalt beantworten können. Und oft hat man ja den gleichen Lesegeschmack.
Eigentlich tut man damit auch ein gutes Werk, ich habe viele "gute" Bücher auch dort gekauft.

Ganz aktuelle und Hörbücher gehen in die Schulbibliotheken. Wobei das mit Grundschulbibliotheken schwierig ist, zumindest bei uns. Die Lehrkräfte haben "keine Zeit", Ausleihen zu propagieren. Und sie kannten die meisten Klassiker auch gar nicht. Man mochte eigentlich nur Ausgaben aktueller Schulverlage mit Begleitmaterial. Sonst könnte ja ein Kind ein Buch vorstellen, was die Lehrkraft noch lesen muss zur Beurteilung der Vorstellung :eek: ...
Erst seitdem die Leseinitiative Ausleihe und Antolin betreibt ist die Nutzung besser geworden. Kinder wollen über ihre Leseerlebnisse auch sprechen. Da gehört also auch immer ein Mensch dazu.

Generell ist es im Grundschulalter schwierig, denn unsere geliebten Klassiker sind schon sehr in unserem Kulturkreis verankert und treffen oft nicht die Lebenswelt der Kinder. Ich habe das selbst gemerkt, weil meine Kinder so ausgiebige und energetische Märchenliebhaber waren. Da habe ich viel Märchen aus aller Welt aus dem Internet gefischt. Das war zum Teil unheimlich schwierig, aber auch interessant, wie da die Geisteshaltungen und Erzählflüsse unterschiedlich sind und wie fremd und unverständlich es zum Teil für uns ist. Besonders nachdrücklich sind mir die japanischen Märchen in Erinnerung geblieben, da hatte ich selbst Albträume von :D ...

LG, Ida


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker