Anmelden |  Registrieren

Alltag eines Wunderkindes

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 274 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 17782

7. Mär 2011 17:21

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Alltag eines Wunderkindes
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 17:21 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 6223
Barvermögen:
 5.107,80 Points

Bank: 16.193,68 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: RLP
Über mich: Gnothi seauton
 Profil  
Also, meine Kinder mögen auch (noch) keine Popmusik. Es soll sogar Erwachsene geben, die das nicht mögen :mrgreen: .

Und auf den Kopf zu gefragt wäre es durchaus möglich gewesen, dass meine Tochter, auch in der Altersklasse, keine Antwort hätte geben können. Das war einfach verkehrt gefragt, ich gehe davon aus, dass die Interviewerin keine eigenen Kinder hat.

An unserer Grundschule werden auch in der vierten Klasse noch Lieder von Rolf Zuckowski gehört und gesungen :twisted: .

Sheela, mich hat die Szene ja auch so berührt.

Aber ich habe dabei gedacht "Zum Inlineskaten muss man nicht hochbegabt sein". Und das ihr die Erwachsenen die Spielkameraden vorenthalten haben. Dafür ist ja auch schwerlich noch Platz bei dem Programm, was sie für sie aufziehen. Man muss das auch wollen. Denn das Kind fand ich im Auftreten eigentlich auch völlig normal.

Und für mich persönlich war es erschütternd, ein so kleines Kind über "Hochbegabung" und "Ich"- "Die anderen" reden zu hören. Nicht beim Klavierspielen, ihrem besonderen Talent, sondern beim Inlineskaten.

Selbst wenn da eine Kluft wäre, was bei sich in unterschiedlichem Tempo entwickelnden Kindern eigentlich unvermeidlich ist, muss man sie als Eltern nicht dem (nochmals:so kleinen) Kind gegenüber herbeireden. Sondern versuchen, sie erträglich zu machen. Auch das kann Kind lernen. Wenn das Kind sonst so leicht lernt.

In einer Mehrkinderfamilie macht man das jeden Tag.

Ich weiß, Sheela, dass gerade Du nicht so denkst, das ist mir nur bei Deinen Worten eingefallen :-D .

LG, Ida


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Mär 2011 17:24

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Alltag eines Wunderkindes
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 17:24 
User
User
Registriert: 02.2009
Beiträge: 302
Barvermögen:
 30,40 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Nrw
 Profil  
calipso hat geschrieben:
Das Verspüren einer Art "Kluft" ist mir auch nicht unbekannt und nicht unbedingt was mit sozialer Inkompatibilität zu tun. Man kann nach außen hin durchaus als "voll dabei" erscheinen und sich innerlich dennoch ein wenig abgetrennt fühlen.

Sheela, leidet denn dein Kind darunter?


Jein. Sicher manchmal schon, sie zieht sich aber auch selbst zurück. Wenn man sie fragt, gibt sie zur Antwort, dass sie einfach nicht dazupasst. Es kommt ihr vor, als wäre etwas falsch bei ihr. Nach außen hin wirkt sie bei flüchtigem Hinsehen integriert.
Sie ist nicht sozial inkompatibel, dass möchte ich gern nochmal betonen. Es ist nur so, dass sie irgendwie nicht Mainstream ist und auch nicht sein will. Und findet deswegen schlecht Anschluss. Sie hat z.B. keine "beste Freundin", sondern nur lose Bekanntschaften. Das macht ihr schon öfter zu schaffen.

Wie gesagt, ich persönlich kenne diesen Effekt auch. Bei mir wurden Kontakte nach außen erst möglich, wenn potentielle Freunde sehr stur auf Treffen bestanden, oder ich mich so verbogen habe, dass ich nicht auffiel.
Heute habe ich zwei Freundinnen, bei denen ich so sein darf, wie ich bin. Aber gewisse Eigentümlochkeiten liegen bei uns irgendwie in der Familie...

lg, Sheela


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Mär 2011 17:35

 Betreff des Beitrags: Re: Alltag eines Wunderkindes
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 17:35 
  
Sheela hat geschrieben:
Jein. Sicher manchmal schon, sie zieht sich aber auch selbst zurück. Wenn man sie fragt, gibt sie zur Antwort, dass sie einfach nicht dazupasst. Es kommt ihr vor, als wäre etwas falsch bei ihr.


Und wie regieren Du und/ oder ihr Umfeld dann darauf?


go to top Nach oben
  
 

7. Mär 2011 17:55

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Alltag eines Wunderkindes
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 17:55 
User
User
Registriert: 02.2009
Beiträge: 302
Barvermögen:
 30,40 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Nrw
 Profil  
calipso hat geschrieben:
Sheela hat geschrieben:
Jein. Sicher manchmal schon, sie zieht sich aber auch selbst zurück. Wenn man sie fragt, gibt sie zur Antwort, dass sie einfach nicht dazupasst. Es kommt ihr vor, als wäre etwas falsch bei ihr.


Und wie regieren Du und/ oder ihr Umfeld dann darauf?


Wir sagen ihr, dass sie nicht falsch ist. Jeder Mensch ist individuell. Und wir schubsen sie ordentlich in Richtung "Bekanntschaften machen", in dem wir dafür sorgen, dass sie viel mit anderen Kindern zusammenkommt. Denn Freundschaft pflegen kann man nur lernen, wenn man denn auch welche hat. Und es ist nicht so, dass ihre Freundinnen ihr abgeneigt wären. Die Treffen muss ich aber überwiegend arrangieren, von ihr allein kommt (fast) nichts. Wenn sie dann irgendwo eingeladen ist oder jemand bei uns zum Spielen ist, dann gefällt ihr das durchaus. Es ist also vor allem unser Kind, was so merkwürdig fühlt und nicht nur die anderen drumrum.

lg, Sheela


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Mär 2011 20:19

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Alltag eines Wunderkindes
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 20:19 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 4190
Barvermögen:
 2.858,65 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: NRW
Über mich: analytisch und sehr sensibel
 Profil  
Also, ich habe schon dafür gesorgt, dass der I-pod neben klassischer Musik, die Tochter in der 3. Klasse geliebt hat auch Popmusik und Musik von "Trommelfloh" dabei war. Und finde soziale Kontakte eh ganz wichtig. Bei uns mischen sich die Kontakte. Es gibt, bedingt durch Kurse des örtlichen Vereins, HB-Kontakte aber das sind nicht die Hauptfreunde. Trotzdem sind auch diese Kontakt ihr wichtig. Wobei das Thema HB dabei (noch?) keine Rolle spielt. Es sind eher gemeinsame Interessen.

Gruß

Ubi

_________________
Die Jugend verachtet die Folgen, darauf beruht ihre Stärke. (Martin Kessel)


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Mär 2011 20:28

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Alltag eines Wunderkindes
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 20:28 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 05.2010
Beiträge: 511
Alter: 43
Barvermögen:
 140,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Sachsen
Über mich: Mutter von 2 Kindern (12 und 9)
 Profil  
Seht mal!

Hab´mich gerade dran erinnert, dass ich diese Familie schon mal gesehen habe.

[smilie=spinny.gif]http://www.youtube.com/watch?v=aVtxdkobkj8

_________________
Es gehört mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
F.Hebbel


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Mär 2011 20:55

 Betreff des Beitrags: Re: Alltag eines Wunderkindes
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 20:55 
  
.


Zuletzt geändert von calipso am 10. Mär 2011 18:31, insgesamt 1-mal geändert.

go to top Nach oben
  
 

7. Mär 2011 21:06

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Alltag eines Wunderkindes
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 21:06 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 4190
Barvermögen:
 2.858,65 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: NRW
Über mich: analytisch und sehr sensibel
 Profil  
Zitat:
Ich frage mich gerade, warum Väter da immer so souverän rüberkommen und man bei Müttern gleich die Schlittschuhe sieht.


Die Frage stellt sich mir auch...

_________________
Die Jugend verachtet die Folgen, darauf beruht ihre Stärke. (Martin Kessel)


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Mär 2011 21:10

 Betreff des Beitrags: Re: Alltag eines Wunderkindes
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 21:10 
  
.


Zuletzt geändert von calipso am 10. Mär 2011 18:30, insgesamt 2-mal geändert.

go to top Nach oben
  
 

7. Mär 2011 21:12

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Alltag eines Wunderkindes
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 21:12 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 6223
Barvermögen:
 5.107,80 Points

Bank: 16.193,68 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: RLP
Über mich: Gnothi seauton
 Profil  
Super Hummel [smilie=thumbsup.gif] .
Koko, ich erlaube mir dann mal zu verlinken, damit man weiß worüber geredet wird :twisted: :

Ja, das sind Medienprofis. Vater Vermögensberater, Mutter Philosophin.
http://www.express.de/ratgeber/living/mensch--ist-die-kleine-schlau-/-/2484/7157242/-/index.html

Das Expressvideo nicht versäumen! Es geht auch noch schlimmer [smilie=action-smiley-015.gif] .....und die Bilder sind wieder zu sehen. Selbstgemalt?

Aber es geht auch anders:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/509418#/beitrag/video/1255098/Markus-Lanz-vom-9-Februar-2011
unten links "Hochbegabte Laetitia Hahn wählen. Ich fand das Interview sehr erfrischend. Gut, der Vater bekommt dann doch von mir Gnadenpunkte. Mami haben sie vorsichtshalber ins Publikum verbannt :lol: .

Und Calipso: es wird auch besser gegeigt :mrgreen:


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 274 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

laetitia hahn gedrillt

laetitia hahn forum Eltern.de david garrett vater

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker