Anmelden |  Registrieren

Neuvorstellung

Moderator: anni11

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 769

12. Dez 2016 10:50

Offline
 Betreff des Beitrags: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 12. Dez 2016 10:50 
User
User
Registriert: 12.2016
Beiträge: 2
Barvermögen:
 70,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Über mich: Familie mit 4 Kindern, auf der Suche mache Erfahrungsaustausch und Tipps zum Thema Hochbegabung
 Profil  
Neuvorstellung

Hallo,

mein Name ist Thelma. Ich habe bei Euch zunächst nur still die Foren-Beiträge gelesen.

Zunächst kurz zu unserer Familie:

Verheiratet, 3 Kinder, William 6 Jahre alt, Helene und Eugen beide 5 Jahre.

Warum sind bzw lesen wir hier? Nun, bei unserem Ältesten haben wir kurzzeitig überlegt, ihn vorzeitig einschulen zu lassen. Wir empfanden ihn immer als sehr sprachbegabt und neugierig. Er wäre bei vorzeitiger Einschulung 5 1/2 Jahre gewesen. Im Rahmen dieser Überlegungen haben wir einen IQ-Test (WPPSI-III) machen lassen, William war zu diesem Zeitpunkt 4 Jahre und 11 Monate. Den Test haben wir gemacht, um zu sehen, wo er kognitiv eventuell steht, um dann auch weitere Überlegungen hinsichtlich einer früheren Einschulung vorzunehmen. Dieser Test hatte folgende Wert:

Verbalteil: IQ 135, PR: 99,0

Handlungsteil: IQ 125, PR 95,2

allg. Sprachskala: IQ 128, PR 96,9

Gesamt IQ 132, PR 98,4

Nachdem Schulpsychologe nach Schulspiel meinte, William wäre noch nicht bereit, haben wir ihn selbstverständlich im Kindergarten belassen. Er ist also erst mit 6 1/2 Jahren im September diesen Jahres eingeschult worden. Beim letzten Entwicklungsgespräch im Kindergarten wurde mir mitgeteilt, dass William bei Vorschul-Arbeiten nicht richtig mitarbeitet, er würde währenddessen mal eben für 30 min auf die Toilette verschwinden, mit den Arbeiten nie fertig werden oder immer der letzte sein und er würde sich nicht konzentrieren und müsste immer wieder ermuntert werden, dabei zu bleiben, weil er ständig abschweift.

Im Hinblick auf seine dann nunmehr reguläre Einschulung haben wir uns entschlossen, einen erneuten Test durchführen zu lassen, evtl auch Ausschluss ADHS oä. Der vorangegangene Test hat mich immer wieder grübeln lassen, ob denn der Wert überhaupt stimmt, denn W. ist zwar sehr neugierig und sprachlich sehr begabt, aber der typische Drang, sich selbst das Lesen und Schreiben und Rechnen beizubringen war so überhaupt nicht da. Wir haben das aber auch nicht richtig forciert, weil zu sehen war, dass er darauf keine Lust hatte.

Einen Monat vor Schulbeginn haben wir ihn daher erneut testen lassen, diesmal bei der Begabungspsychologischen Beratungsstelle der LMU München.

Test WISC-IV

Sprachverständnis: IQ 155, PR: > 99,9

Wahrnehmungsgebundenes logisches Denken: IQ 112, PR 78,8

Arbeitsgedächtnis: IQ 114, PR 82,5

Verarbeitungsgeschwindigkeit: IQ 117, PR 87,1

Gesamt IQ 133, PR 98,6

Durch den hohen Testwert beim Sprachverständnis ist natürlich der Gesamtwert auch relativ hoch. Ich verstehe das Testergebnis aber eher so, dass eine Teilleistung-Hochbegabung besteht, aber keine generelle, wie der Gesamt-IQ vermuten lässt, da die anderen beiden Werte ja "normal" sind. Sehe ich das richtig? William ist schulisch sehr unmotiviert, langsam, wenig sorgfältig. Ich möchte mich ungern auf die falschen Grund (Under-Achiever) versteifen, wenn ich im Moment doch eher meine, dass er eher faul ist, denn ich bin mir nicht sicher, wie jemand unterfordert sein soll, wenn er denn die Aufgabenstellungen, also Lesen und Schreiben lernen tatsächlich noch nicht kann. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.

Hier ist unsere Geschichte leider noch nicht am Ende, sorry…

Im Rahmen der Auswertung des Testergebnisses von William an der LMU wurden wir als Familie angefragt, ob wir bei einem Seminar mit Professoren, Psychologen und Studenten als Fallbeispiel zur Verfügung stehen wollen. Im Rahmen dessen wurde vorgeschlagen, die Zwillinge ebenfalls testen zu lassen. Spaßeshalber haben wir uns darauf eingelassen.

Hier die Testergebnisse der beiden „Kleinen“, beide zum Testzeitpunkt 5 Jahre und 4 Monate:

Test: WPPSI-III

Friedrich

Verbalteil: IQ 141, PR: 99,7

Handlungsteil: IQ 142, PR 99,7

Verarbeitungsgeschwindigkeit: IQ 107, PR 68,0

Gesamt IQ 139, PR 99,5

Untertests wurden mit CFT1-R gemacht, hier lag Friedrich immer auf Prozentrang 100, bis auf einmal bei 99 Prozentrang.

Der Test wurde mit jedem Kind einzeln und allein (ohne Eltern) durchgeführt.

Nach dem Test beim Friedrich meinte Testleiterin und beisitzende Hochschulprofessorin, dass wir Friedrich schnellstmöglich einschulen sollten, wenn das überhaupt ginge.

Wir sind ein wenig schockiert, und auch ratlos. Einschulen lassen geht hier gar nicht mehr, die würden uns an der Schule gelinde gesagt „einen Vogel zeigen“ und uns als ehrgeizige Übereltern abstempeln. Wir können dieses Testergebnis auch nicht im Kiga angeben, da würden wir ähnliche Reaktionen hervorrufen. Wir sind also mehr oder minder allein mit diesen Ergebnissen, können auch mit Freunden nicht wirklich darüber sprechen, weil man gleich in eine Schublade gesteckt wird, genauso wie die Kinder.

Nur aber eine konkrete Frage: Kann man diesen Testergebnissen trauen? Ich bin sehr sehr skeptisch, zum auch Helene ähnlich getestet wurde:

Verbalteil: IQ 133, PR: 98,6

Handlungsteil: IQ 129, PR 97,3

Verarbeitungsgeschwindigkeit: IQ 125, PR 95,2

Gesamt IQ 135, PR 99,0

Bei der Tochter hätten wir am wenigsten mit einem solchen Ergebnis gerechnet, sie ist sehr selbstbewusst, aber die Jungs sind schon eher am „wissen wollen, wie die Welt funktioniert“. Kann es nicht einfach sein, dass die beiden Kleinen einen zeitlichen Entwicklungssvorsprung haben statt einer eventuellen HB? Das kann doch statistisch eigentlich nicht wirklich stimmen oder, dass alle 3 Kinder ähnlich hohe Werte aufweisen?

Herzlichen Dank für Lesen
Thelma08


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Dez 2016 11:09

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 12. Dez 2016 11:09 
Power-User
Power-User
Registriert: 05.2013
Beiträge: 1098
Barvermögen:
 5.030,10 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
8x in 8 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Über mich: Berufstätig, 2 Jungs (Jahrgang 06 und 09), beide ganz schön pfiffig und anstrengend
 Profil  
Thelma, erstmal herzlich willkommen und ein kleiner Tipp: falls die angegebenen Namen nicht fiktiv sind, ändere sie besser, da "Vorstellungen" zum öffentlichen Bereich gehört, den auch nichtangemeldete Mitglieder lesen können.

Ansonsten: warum soll es nicht bei allen Kindern stimmen? Hier im Forum gibt es mehrere Leute, bei denen es auf alle Kinder zutrifft. Man darf halt nicht vergessen, dass da eine große genetische Komponente mit dabei ist, und warum sollen da nicht alle drei Kinder da viel mitbekommen haben? Das ist statistisch schon möglich, es sind ja keine statistisch unkorrelierten Ereignisse. Das ist ja nicht so, als ob man sich willkürlich 3 Kinder aus einer Schulklasse oder Kindergartengruppe greift und testet.

Viele Grüße, Olchi


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Dez 2016 11:11

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 12. Dez 2016 11:11 
User
User
Registriert: 12.2016
Beiträge: 2
Barvermögen:
 70,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Über mich: Familie mit 4 Kindern, auf der Suche mache Erfahrungsaustausch und Tipps zum Thema Hochbegabung
 Profil  
Liebe Olchi,

Lieben Dank für deine Nachricht. Die Namen aller Beteiligten sind fiktiv :-)

Liebe Grüße
Thelma08


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Dez 2016 11:16

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 12. Dez 2016 11:16 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 6222
Barvermögen:
 5.102,75 Points

Bank: 16.193,68 Points
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
16x in 16 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: RLP
Über mich: Gnothi seauton
 Profil  
Hallo Thelma,

herzlich willkommen im Forum!

Sind das echte Kindernamen oder ausgedachte?
Falls echte, editiere die bitte. Zum Beispiel mit einem Buchstaben abkürzen oder mit Zahlen. Das geht, wenn Du eingeloggt auf Deinem Beitrag das Feld "ändern" drückst.
Der Forumsbereich "Vorstellungen" ist öffentlich im Internet ohne Anmeldung zu lesen. Und der Schutz der Anonymität der Kinder, über die gesprochen wird, ist uns ein wichtiges Anliegen.

Ansonsten viel Freude beim Austausch! Ich habe auch drei Kinder :) . Eine große Familie ist was tolles!

LG, Ida


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Dez 2016 11:49

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 12. Dez 2016 11:49 
User
User
Registriert: 09.2013
Beiträge: 211
Barvermögen:
 1.154,95 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Hallo und herzlich Willkommen!

Deine Kinder werden nicht dadurch anders, dass Du nun einen Zahlenwert kennst - unabhängig davon, ob er nun stimmt oder nicht. Angeblich können Tests zwar falsch-negativ aber nicht falsch-positiv sein.

Ansonsten sind Deine Kinder wie immer: Meist normal, manchmal wunderbar und brilliant und manchmal möchte man jegliche Verwandtschaft mit ihnen leugnen: Zumindest ist es bei meinen Kids so. Mein großes Kind (jetzt 8. Klasse) ist bislang völlig unauffällig und macht einfach nur keine Probleme, ist zufrieden, sozialverträglich usw. Mein kleines Kind war in der Grundschule auffällig (daher geteste) und ist jetzt in der 6. Klasse zufrieden und (meist) problemlos. Nur weil ein IQ-Test vorliegt, muss man nicht auf Teufel komm raus fördern.

Ich würde an Eurer Stelle abwarten und falls (gerade bei den Kleinen) eine Unterforderung im Raum steht, könnte ein sehr hoher IQ ein Anhaltspunkt für einen Lösungsansatz sein.

Ich gehe mit den Werten meiner Kinder mittlerweile ähnlich wie mit deren Schuhgrößen um: Es gehört zu den Kindern dazu und wenn sie über Fußschmerzen klagen, könnte es sein, dass mal neue her müssen - solange alles gut ist, brechen wir nicht in wilden Aktionismus aus.

Immer mit der Ruhe!

_________________
Albus Dumbledore: 'Genau genommen sind meine Fehler, da ich - verzeih mir - eher klüger bin als die meisten Menschen, in der Regel auch entsprechend größer.'


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Dez 2016 12:45

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 12. Dez 2016 12:45 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9725
Barvermögen:
 5.846,75 Points
Wohnort: Bolivien
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
14x in 14 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Zitat:
Angeblich können Tests zwar falsch-negativ aber nicht falsch-positiv sein.


Solange sie korrekt durchgeführt werden. Von jemandem, der das kann. Und der am besten damit auch Erfahrung hat. Weshalb man sich, bevor man zu solchen Maßnahmen greift, ausführlich Informationen einholen sollte. Eine Wiederholung ist nämlich nicht so ohne weiteres machbar.

Ansonsten: ja. Bitte die Ergebnisse nicht überbewerten. Eine hohe Begabung stört eigentlich bei nichts.

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Dez 2016 13:29

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 12. Dez 2016 13:29 
Power-User
Power-User
Registriert: 05.2013
Beiträge: 1098
Barvermögen:
 5.030,10 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
8x in 8 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Über mich: Berufstätig, 2 Jungs (Jahrgang 06 und 09), beide ganz schön pfiffig und anstrengend
 Profil  
Naja, Begabungspsychologische Beratungsstelle der LMU München klingt ja nun schon so, als ob sie wüssten, was sie tun.

Und beim Großen wurden ja zwei Tests durchgeführt an unterschiedlichen Stellen, die auch die gleiche Tendenz haben.

Ich würde das schon glauben.


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Dez 2016 14:13

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 12. Dez 2016 14:13 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9725
Barvermögen:
 5.846,75 Points
Wohnort: Bolivien
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
14x in 14 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Sicher. Schließlich kam bei beiden Tests auch das gleiche raus. Macht aber keinen Sinn, einen oder sogar zwei Tests machen zu lassen, in die man im Nachhinein kein Vertrauen hat.

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Dez 2016 20:57

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 12. Dez 2016 20:57 
Power-User
Power-User
Registriert: 09.2010
Beiträge: 567
Barvermögen:
 1.437,05 Points
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
3x in 3 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
 Profil  
Hallo Thelma,
die Fragestellung ist ja erst einmal, ob William Unlust wegen Unterforderung zeigt und ob und was man unternehmen sollte.
Ich würde von deinem Bericht her schon eine Hochbegabung vermuten. Das heißt aber nicht automatisch, dass er auch das gerne tut, was mit Mühe oder Ausdauer verbunden ist. Mein Sohn hat sich bis Mitte 2. Klasse erfolgreich geweigert, lesen zu lernen. Bei passender Motivation ging es dann innerhalb wenigen Wochen.
Ich würde ihm immer mal wieder "Futter" nach seinen Interessen anbieten und sehen, wie er darauf reagiert. Wie ist es z.B. mit Dem Physik-Adventskalender: https://www.physik-im-advent.de/
Der Mathe-Adventskalender (https://www.mathe-im-advent.de/)i st vom Rechnen zu schwer, aber zwischendurch sind immer wieder Aufgaben zum räumlichen Denken. Die kann man mit kleineren Kindern basteln.
Was macht William denn Spaß?

Ich halte es für gut möglich, dass die Zwillinge auch hochbegabt sind. Ob man da unbedingt früh einschulen muss, weiß ich nicht. Meine 3 Kinder haben sich für Schulstoff herzlich wenig interessiert und waren immer froh über kranke Lehrer und Stundenausfall, so dass sie mehr Zeit für Hobbys und Freunde hatten.

Liebe Grüße
Katze (die vom Bayrischen Schulen bisher wenig Ansprechendes gehört hat).

_________________
Es handelt sich hierbei um meine rein persönliche Meinung ohne Anspruch auf objektive Wahrheit.
*****
Probleme lassen sich nicht mit den Denkweisen lösen, die zu ihnen geführt haben. (Albert Einstein)


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Dez 2016 19:49

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 13. Dez 2016 19:49 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10242
Barvermögen:
 4.001,30 Points

Bank: 2.057,47 Points
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
11x in 11 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Berlin
Über mich: hochbegabt in kulinarischem Sinne
 Profil  
Hallo Thelma,

willkommen hier im Forum.

Nun habt Ihr eine ganz schöne familiäre Testbatterie hinter Euch und wisst gar nicht so richtig was damit anfangen. Hat Euch denn niemand die Ergebnisse erklärt?

Dass alle Eure Kinder eine hohe Begabung zeigen, ist gar nicht so unwahrscheinlich, weil es, wie schon erwähnt, eine genetische Komponente gibt.

Generell bin ich nicht sicher, ob es gut ist, Kinder so früh zu testen. Ihr hattet immerhin eine konkrete Fragestellung zur Früheinstellung dahinter. Zum Großen: Also ihr wisst nun, dass er kognitiv in der Lage ist, die Grundschule spielend zu schaffen. Jetzt gilt es zu überlegen, was passieren muss, dass der Junge sein Potenzial auch halbwegs gut umsetzen kann. Ähnliches gilt für die Zwillinge. Auf die Tests muss nun gar nichts Drinendes folgrn, die Angst vor Unterforderung ist gar nicht so sehr begründet, wie oft vermutet wird, denn das kognitive Potenzial. Es gibt für Grunschüler so viel zu lernen, sebst wenn es ein schlaues Köpfchen hat gibt es noch einiges zu lernen zum Beispiel soziales Verhalten, Organisations- und Konzentrationsfähigkeit oder einfach nur still auf dem Platz sitzen ein Kind.

Und noch was, ich würde die Schule nur dann über die Testergebnisse informieren, wenn es wirklich Not tut. Im Zweifelsfall, so war es bei uns, kann das nach hinten losgehen. Wenn Du im heschützten Bereich weiter schreibst, schreibe ich gerne über unsere Erfahrungen. Dann auch noch mehr zu den aktuellen Rückmeldungen aus der Schule Deines Sohnes.

Lg

Anni


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker