Anmelden |  Registrieren

Was sagt Ihr zu diesem Artikel?

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 6262

22. Okt 2011 08:36

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagt Ihr zu diesem Artikel?
BeitragVerfasst: 22. Okt 2011 08:36 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2011
Beiträge: 613
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Über mich: Landei aus Leidenschaft :-)
 Profil  
SarahS hat geschrieben:
50% der bayerischen Hochschulzugangsberechtigungen werden nicht am Gymnasium vergeben. Unter unseren Erstsemestern ist der Bildungsweg Hauptschule M - FOS -FOS13 und Hauptschule-Lehre-BOS sehr häufig vertreten.


Hast Du dazu eine valide Quelle?

_________________
Viele Grüße, Raika
********************
Ich habe im Lauf der Zeit gelernt, dass nur das zählt und zufrieden macht und letzten Endes übrig bleibt, was man mit Liebe tut. (Wim Wenders)


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Okt 2011 09:15

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagt Ihr zu diesem Artikel?
BeitragVerfasst: 22. Okt 2011 09:15 
Power-User
Power-User
Registriert: 08.2010
Beiträge: 2635
Barvermögen:
 120,10 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
 Profil  
Aktuelle Zahlen hab ich nicht, aber diese hier: https://www.statistik.bayern.de/medien/ ... 9.2010.pdf
Im Schuljahr 2009/10 haben 60.835 Menschen in Bayern eine Hochschulzugangsberechtigung erworben, davon 34.928 am Gymnasium. Das ist zugegebenermaßen etwas mehr als die Hälfte.
Bei unseren momentanen Erstsemestern habe ich natürlich keinen Beweis, ich kann mich nur darauf verlassen, was die mir erzählen.

_________________
Neuer deutscher Satzbau:
Subjekt-Prädikat-Beleidigung-Alter


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Okt 2011 09:40

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagt Ihr zu diesem Artikel?
BeitragVerfasst: 22. Okt 2011 09:40 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2011
Beiträge: 613
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Über mich: Landei aus Leidenschaft :-)
 Profil  
Sarah, die Statistik trennt nach Schulabschlüssen. Allgemeine Hochschulreife und Fachhochschulreife sind aber nicht dasselbe. Bei der Fachhochschulreife bist Du eingeschränkt in der Wahl Deines Studienganges und der Wahl Deiner Hochschule, bei der allgemeinen Hochschulreife nicht.

Wenn ich die Statistik richtig lese, haben auf dem zweiten Bildungsweg ganze 523 Menschen die allgemeine Hochschulreife erreicht, über die FOS 1529, übder die BOS 1084. Das ist viel zu wenig, um von Durchlässigkeit zu sprechen.

_________________
Viele Grüße, Raika
********************
Ich habe im Lauf der Zeit gelernt, dass nur das zählt und zufrieden macht und letzten Endes übrig bleibt, was man mit Liebe tut. (Wim Wenders)


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Okt 2011 10:08

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagt Ihr zu diesem Artikel?
BeitragVerfasst: 22. Okt 2011 10:08 
Power-User
Power-User
Registriert: 08.2010
Beiträge: 2635
Barvermögen:
 120,10 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
 Profil  
Moment, das hab ich nie behauptet. Und es ist nämlich so: die Fachhochschulreife berechtigt zu jeder Art von Studium an einer Fachhochschule. Die Leute vom Sozialzweig können also auch Maschinenbau an der FH studieren, wenn sie wollen (aber das wollen sie meist nicht - sie haben ihren Zweig an der FOS ja nicht umsonst gewählt). Anders ist das bei der fachgebundenen Hochschulreife, da kann man auch an die Uni, aber eben nur in einem bestimmten Fachbereich. Der Unterschied zwischen Fachhochschule (die übrigens inzwischen eh nicht mehr so heißt) und Universität verschwimmt immer mehr. An der Fachhochschule erworbene Abschlüsse berechtigen zur Promotion. Was ist da jetzt dran undurchlässig?

_________________
Neuer deutscher Satzbau:
Subjekt-Prädikat-Beleidigung-Alter


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Okt 2011 10:43

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagt Ihr zu diesem Artikel?
BeitragVerfasst: 22. Okt 2011 10:43 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2011
Beiträge: 613
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Über mich: Landei aus Leidenschaft :-)
 Profil  
SarahS hat geschrieben:
An der Fachhochschule erworbene Abschlüsse berechtigen zur Promotion. Was ist da jetzt dran undurchlässig?


Die Hachhochschulreife ist gebunden. SIe berechtigt zum Studium an Fachhochschulen und an Universitäten zu bestimmten Studuengängen. Ist also etwas anderes als die Allgemeine Hochschulreife.

Du hattest in den Raum gestellt, dass etwa genau so viele wie auf dem Gymnasium auf dem zweiten Bildungsweg das allgemeine Abitur erwerben würden. Und das ist unrichtig. Es sind laut Deiner Statistik ausgewiesen 523. Gegenüber knapp 40.000 vom Gym.

Die FOS führt nicht zur allgemeinen Hochschulreife, sondern zu Fachhochschulreife und hat schon immer den höheren Praxisbezug. Ist also ein eigener Ausbildungsgang und nicht der zweite oder dritte Weg zum Allgemeinen Abitur.

_________________
Viele Grüße, Raika
********************
Ich habe im Lauf der Zeit gelernt, dass nur das zählt und zufrieden macht und letzten Endes übrig bleibt, was man mit Liebe tut. (Wim Wenders)


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Okt 2011 10:59

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagt Ihr zu diesem Artikel?
BeitragVerfasst: 22. Okt 2011 10:59 
Power-User
Power-User
Registriert: 08.2010
Beiträge: 2635
Barvermögen:
 120,10 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
 Profil  
Raika hat geschrieben:
SarahS hat geschrieben:
An der Fachhochschule erworbene Abschlüsse berechtigen zur Promotion. Was ist da jetzt dran undurchlässig?


Die Hachhochschulreife ist gebunden. Sie berechtigt zum Studium an Fachhochschulen und an Universitäten zu bestimmten Studuengängen. Ist also etwas anderes als die Allgemeine Hochschulreife.

NEIN. Die Fachhochschulreife berechtigt zu jeder Art von Studium an einer FACHHOCHSCHULE. Deswegen heißt sie FACHHOCHSCHULREIFE. Das, was du meinst, ist die FACHGEBUNDENE HOCHSCHULREIFE. Die wird an der BOS erworben, und die reicht auch völlig aus, weil die meisten Leute, die dort hingehen, in ihrem Fachbereich bleiben wollen. Die, die es nicht wollen, lernen noch eine zweite Fremdsprache und haben damit die Allgemeine Hochschulreife. Die geringen Zahlen sprechen dafür, dass viele das eben nicht für nötig halten. Und sie sind erwachsen, sie können selbst über ihr Leben entscheiden.

Raika hat geschrieben:
Du hattest in den Raum gestellt, dass etwa genau so viele wie auf dem Gymnasium auf dem zweiten Bildungsweg das allgemeine Abitur erwerben würden. Und das ist unrichtig. Es sind laut Deiner Statistik ausgewiesen 523. Gegenüber knapp 40.000 vom Gym.

Raika, was mich an dir nervt, ist, dass du nicht liest, sondern interpretierst und dann den Leuten vorwirfst, sie würden Quatsch erzählen. Ich habe davon gesprochen, dass die Hälfte aller HOCHSCHULZUGANGSBERECHTIGUNGEN nicht am Gymnasium erworben werden. Sowohl die Fachhochschulreife als auch die fachgebundene Hochschulreife sind Hochschulzugangsberechtigungen.

Raika hat geschrieben:
Die FOS führt nicht zur allgemeinen Hochschulreife, sondern zu Fachhochschulreife und hat schon immer den höheren Praxisbezug. Ist also ein eigener Ausbildungsgang und nicht der zweite oder dritte Weg zum Allgemeinen Abitur.

Das ist doch Blödsinn. Dein Beitrag zeigt deutlich, dass du dich einfach nicht auskennst. Sowohl die FOS als auch die BOS führen zur Allgemeinen Hochschulreife, sofern die Absolventen es denn wollen (und bei der FOS müssen noch zusätzlich die Noten passen). Viele wollen aber nicht. Sie wissen zu Beginn der FOS, in welche Richtung sie gehen wollen, wählen diese Richtung und studieren dann auch was in die Richtung. Warum sollen sie also noch ein Jahr länger bleiben, nach dem sie ohnehin den selben Studiengang wählen würden? Wenn sie wollen, können sie ja nach dem Bachelor auf die Uni, das macht überhaupt keinen Unterschied.
Wie das Ganze funktioniert, kannst du dir hier anschauen: http://www.fosbos-kempten.de/index.php? ... &Itemid=24

Außerdem muss man natürlich dazusagen, dass die Statistik diejenigen Jugendlichen einverleibt, die den Weg M-Zweig bzw. Realschule - gymnasiale Oberstufe gehen. Das sind auch einige.

_________________
Neuer deutscher Satzbau:
Subjekt-Prädikat-Beleidigung-Alter


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Okt 2011 11:14

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagt Ihr zu diesem Artikel?
BeitragVerfasst: 22. Okt 2011 11:14 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2011
Beiträge: 613
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Über mich: Landei aus Leidenschaft :-)
 Profil  
SarahS hat geschrieben:
NEIN. Die Fachhochschulreife berechtigt zu jeder Art von Studium an einer FACHHOCHSCHULE. Deswegen heißt sie FACHHOCHSCHULREIFE.


Eben. Sie können nicht an eine beliebige Universität. Und sie haben einen hohen Praxisanteil in der Ausbildung (20 Wochen). Während das Allgemeine Abitur zu ALLEM berechtigt und keinen Praxisanteil enthält. Wenn Du so willst, ist der Abschluss damit höherwertig - erstmal zumindest.

Zitat:
Sowohl die Fachhochschulreife als auch die fachgebundene Hochschulreife sind Hochschulzugangsberechtigungen.


Das ist richtig. Du sprachst aber gleichzeitig davon, dass Deine Mitstudenten die Hochschulreife zu 50% woanders erworben hätten, weshalb ich davon ausging, dass es sich um die Allgemeine Hochschulreife handelt, weil Du Lehramt studierst. Und das ist eben nicht so, also dass 50% der Studierenden an einer Universität die Hochschulzugangsberechtigung WOANDERS als am Gymnasium erworben haben. Das war dann tatsächlich ein Missverständnis.

Zitat:
Raika hat geschrieben:
Die FOS führt nicht zur allgemeinen Hochschulreife, sondern zu Fachhochschulreife und hat schon immer den höheren Praxisbezug. Ist also ein eigener Ausbildungsgang und nicht der zweite oder dritte Weg zum Allgemeinen Abitur.

Das ist doch Blödsinn. Dein Beitrag zeigt deutlich, dass du dich einfach nicht auskennst.


Sarah, doch das stimmt. Dass man das Abitur dort AUCH erwerben kann - durch ein Jahr mehr und die zusätzliche Fremdsprache - spricht nicht dagegen, dass die ursprüngliche Unterscheidung der Praxisbezug war und ist. Ich erinnere an die 20 Wochen Praktikum.

_________________
Viele Grüße, Raika
********************
Ich habe im Lauf der Zeit gelernt, dass nur das zählt und zufrieden macht und letzten Endes übrig bleibt, was man mit Liebe tut. (Wim Wenders)


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Okt 2011 11:21

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagt Ihr zu diesem Artikel?
BeitragVerfasst: 22. Okt 2011 11:21 
Power-User
Power-User
Registriert: 08.2010
Beiträge: 2635
Barvermögen:
 120,10 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
 Profil  
Raika hat geschrieben:

Eben. Sie können nicht an eine beliebige Universität. Und sie haben einen hohen Praxisanteil in der Ausbildung (20 Wochen). Während das Allgemeine Abitur zu ALLEM berechtigt und keinen Praxisanteil enthält. Wenn Du so willst, ist der Abschluss damit höherwertig - erstmal zumindest.

Das ist aber doch im Endeffekt völlig egal. Du hängst dich an Kleinigkeiten auf.

Raika hat geschrieben:
Das ist richtig. Du sprachst aber gleichzeitig davon, dass Deine Mitstudenten die Hochschulreife zu 50% woanders erworben hätten, weshalb ich davon ausging, dass es sich um die Allgemeine Hochschulreife handelt, weil Du Lehramt studierst.

Das habe ich nicht geschrieben, das hast du interpretiert. Wenn du meinen Beitrag noch mal liest, wirst du sehen, dass ich das nie und nimmer behauptet habe.


Raika hat geschrieben:
Sarah, doch das stimmt. Dass man das Abitur dort AUCH erwerben kann - durch ein Jahr mehr und die zusätzliche Fremdsprache - spricht nicht dagegen, dass die ursprüngliche Unterscheidung der Praxisbezug war und ist. Ich erinnere an die 20 Wochen Praktikum.

Aber das ist doch eben egal. Die FOS führt zur allgemeinen Hochschulreife, sofern der FOS-Absolvent es wünscht. Sie wollen aber mehrheitlich nicht und sie wissen auch, warum.

_________________
Neuer deutscher Satzbau:
Subjekt-Prädikat-Beleidigung-Alter


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Okt 2011 11:25

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagt Ihr zu diesem Artikel?
BeitragVerfasst: 22. Okt 2011 11:25 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 10.2011
Beiträge: 613
Barvermögen:
 0,00 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Über mich: Landei aus Leidenschaft :-)
 Profil  
SarahS hat geschrieben:
Raika hat geschrieben:
Das ist richtig. Du sprachst aber gleichzeitig davon, dass Deine Mitstudenten die Hochschulreife zu 50% woanders erworben hätten, weshalb ich davon ausging, dass es sich um die Allgemeine Hochschulreife handelt, weil Du Lehramt studierst.

Das habe ich nicht geschrieben, das hast du interpretiert. Wenn du meinen Beitrag noch mal liest, wirst du sehen, dass ich das nie und nimmer behauptet habe.


Sarah, ja, diese Sätze hier unten hab ich so interpretiert:

Zitat:
Im Schuljahr 2009/10 haben 60.835 Menschen in Bayern eine Hochschulzugangsberechtigung erworben, davon 34.928 am Gymnasium. Das ist zugegebenermaßen etwas mehr als die Hälfte.
Bei unseren momentanen Erstsemestern habe ich natürlich keinen Beweis, ich kann mich nur darauf verlassen, was die mir erzählen.


Der zweite Satz bezieht sich für mich auf den ersten und das in Kombi mit dem Wissen, dass Du Lehramt studierst, hat mich zu meinem Verständnis gebracht [smilie=confused-smiley-013.gif]

_________________
Viele Grüße, Raika
********************
Ich habe im Lauf der Zeit gelernt, dass nur das zählt und zufrieden macht und letzten Endes übrig bleibt, was man mit Liebe tut. (Wim Wenders)


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Okt 2011 11:28

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagt Ihr zu diesem Artikel?
BeitragVerfasst: 22. Okt 2011 11:28 
Power-User
Power-User
Registriert: 08.2010
Beiträge: 2635
Barvermögen:
 120,10 Points
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
 Profil  
Siehst du, und das hast du nur so interpretiert, weil du meinen Beitrag davor nicht ordentlich gelesen hast. Da hab ich nämlich von VIELEN unserer Erstsemester gesprochen.

_________________
Neuer deutscher Satzbau:
Subjekt-Prädikat-Beleidigung-Alter


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker