Anmelden |  Registrieren

Hallo allerseits

Moderator: anni11

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1648

11. Mai 2013 09:19

Offline
 Betreff des Beitrags: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 11. Mai 2013 09:19 
User
User
Registriert: 05.2013
Beiträge: 15
Barvermögen:
 0,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ich wollte mich auch mal schnell vorstellen...

30 Jahre alt, verheiratet, 3 Kids. Mit dem mittleren gab es massiv Probleme (Ausraster, manchmal ueber Stunden ohne eine Moeglichkeit an ihn heran zu kommen) nach ueber einem Jahr damit, waren wir dann beim Psychologen. Nach viele Gespraechen kam der Gedanke bei ihm auf, das er vielleicht einfach nur unterfordert ist, und er den ganzen Frust nicht anders kompensieren kann.
So wurde e im Alter von 5,6 Jahren mit dem Hawik IV getestet.

Momentan spiele ich mit dem Gedanken, den großen (9) auch testen zu lassen. Warum? Ich habe Angst, das ich ihn nicht richtig foerdere. Er ist sehr unkonzentriert, schlurig und hat null Bock, kann aber alles - theoretisch.
Da ich mir bei meinem mittleren nie haette vorstellen koennen, das er HB sein koennte, traue ich meinem Instinkt nicht mehr. Nur weiss ich nicht, ob der Test ok waere oder nicht.

Dann gibt es noch eine kleine Schwester. :-) die ist sehr fit - liegt aber wohl eher daran, das sie 2 große Geschwister hat

Liebe Gruesse


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Mai 2013 11:11

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 11. Mai 2013 11:11 
Power-User
Power-User
Registriert: 09.2010
Beiträge: 567
Barvermögen:
 1.437,05 Points
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
3x in 3 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
 Profil  
Hallo Launebär,

herzlich willkommen hier.
Was macht ihr denn jetzt mit eurem Mittleren? Hat sich sein Verhalten gebessert?

Wie würdet ihr denn den Großen fördern? Kann man das nicht auch einfach so, ohne Test, ausprobieren, ob es ihm gefällt?

Liebe Grüße
Katze

_________________
Es handelt sich hierbei um meine rein persönliche Meinung ohne Anspruch auf objektive Wahrheit.
*****
Probleme lassen sich nicht mit den Denkweisen lösen, die zu ihnen geführt haben. (Albert Einstein)


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Mai 2013 11:18

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 11. Mai 2013 11:18 
User
User
Registriert: 05.2013
Beiträge: 15
Barvermögen:
 0,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Hey :-)

Der Mittlere lernt seid etwa 3 Monaten Klavier - mit Begeisterng. Er lernt gern und über jeden Tag. Nach anfänglich nur einem Stueck pro Woche, lernt er nun 3 - aber da er grad erst Anfaengt, sind die Stücke auch überschaubar :-)
Zudem machen wir nun jeden Mittag nach dem Kiga etwas zusammen. entweder Lük Hefte, Memory oder andere "knobelaufgaben", die seinen Kopf etwas anstrengen. Er fragt nicht selber danach, aber wir merken, wie gut es ihm tut, wenn er kopftechnisch ausgelastet ist.

Der große geht in du dritte Klasse und ist wohl schon total eingefahren, was sicher auch unser "Verdienst" ist. Er spielt nicht mit sich selbst, kann sich nicht beshcaeftigen. Hat keine wirklichen Interessen. Er ist mehr an Erwachsenen interessiert, hat aber einen richtig dicke Kumpel, mit dem er Tag und Nacht zusammen sein moechte. Der tägliche Hausaufgaben Kampf ist mittlerweile so belastend. Er braucht etwa 3 Stunden für Mathe. Nicht etwa, weil er es nicht kann - nein, von den 3 Stunden heult, schreit und bockt er 2 3/4 Stunde und überlegt, was er fuer Argumente bringen kann, warum er das nicht machen moechte., meist ,USS er sie auch 2x machen, da sie beim ersten Mal unleserlich und geschmiert sind. Die Aufgaben sind richtig - man kann sie nur nicht wirklich lesen. Und da bin ich dann streng. Dann muss er sie nochmal machen. Und das ist leider taeglich der Fall. Ih habe schon oft mit ihm darueber gesprochen, das er doch einfach ordentlich schreiben soll und dann ist doch alles gut. Aber das ist noch nicht angekommen.

Zudem ist er sonst einfach nur lustlos, macht die einfachsten Aufgaben in Arbeiten falsch - Fluechtigkeit


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Mai 2013 15:52

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 11. Mai 2013 15:52 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10281
Barvermögen:
 4.208,45 Points

Bank: 2.057,47 Points
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
11x in 11 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Berlin
Über mich: hochbegabt in kulinarischem Sinne
 Profil  
Hallo und willkommen, 012

Launebär hat geschrieben:
Zudem machen wir nun jeden Mittag nach dem Kiga etwas zusammen. entweder Lük Hefte, Memory oder andere "knobelaufgaben", die seinen Kopf etwas anstrengen. Er fragt nicht selber danach, aber wir merken, wie gut es ihm tut, wenn er kopftechnisch ausgelastet ist.

Wenn er nicht danach fragt, ist vielleicht das Kognitive für ihn gar nicht so wichtig wie ihr denkt sondern er genießt vor allem, dass ihr was gemeinsam macht?

Launebär hat geschrieben:
Der große geht in du dritte Klasse und ist wohl schon total eingefahren, was sicher auch unser "Verdienst" ist.

Was meinst Du mit eingefahren?

Launebär hat geschrieben:
Er spielt nicht mit sich selbst, kann sich nicht beshcaeftigen. Hat keine wirklichen Interessen.

Was für Interessen erwartet ihr denn?

Launebär hat geschrieben:
Der tägliche Hausaufgaben Kampf ist mittlerweile so belastend. Er braucht etwa 3 Stunden für Mathe. Nicht etwa, weil er es nicht kann - nein, von den 3 Stunden heult, schreit und bockt er 2 3/4 Stunde und überlegt, was er fuer Argumente bringen kann, warum er das nicht machen moechte., meist ,USS er sie auch 2x machen, da sie beim ersten Mal unleserlich und geschmiert sind. Die Aufgaben sind richtig - man kann sie nur nicht wirklich lesen. Und da bin ich dann streng. Dann muss er sie nochmal machen. Und das ist leider taeglich der Fall. Ih habe schon oft mit ihm darueber gesprochen, das er doch einfach ordentlich schreiben soll und dann ist doch alles gut. Aber das ist noch nicht angekommen.

Warum muss er denn die Hausaufgaben machen? Hat er Defizite? Kann man denn nicht mit ihm und/oder der Lehrerin die Qualität und/oder Quantität der Aufgaben verhandeln? Gesund klingt mir Euer Machtkampf nicht. Für niemanden.

Lg

Anni


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Mai 2013 23:28

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 11. Mai 2013 23:28 
User
User
Benutzeravatar
Registriert: 02.2009
Beiträge: 74
Barvermögen:
 45,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
 Profil  
Hallo Launebär,

drei Stunden Kampf jeden Tag halte ich auch für zu viel. Lass ihn doch einfach ohne Hausaufgaben in die Schule gehen. Als Drittklässler ist man langsam selbst verantwortlich für sein Tun und Lassen, würde ich ihm erklären. Wie du ihn beschreibst, hört es sich an, als sei er total unglücklich und resigniert. Was interessiert ihn denn an den Erwachsenen? Gespräche? Bestimmte Themen? Macht er Sport? Lernt er auch ein Instrument?

Juklema


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Mai 2013 23:55

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 11. Mai 2013 23:55 
User
User
Registriert: 05.2013
Beiträge: 15
Barvermögen:
 0,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Es stört ihn nicht, wenn er ohne Hausaufgaben in die Schule geht. Im Gegenteil. Auch habe ich ihm schon versucht zu erklären, wie wichtig manche Sachen einfach sind... Hausaufgaben MUESSEN einfach gemacht werden. Da geht kein Weg vorbei. Ich weiss nicht, wie ich es erklären soll... Er wuerde, wenn er die Hausaufgaben nicht macht, das erlernte sonst auch nicht anders umsetzen oder so. So das ich das Gefühl habe, das er sich mit dem auseinander setzt. Im Gegenteil. Er hat bis heute kein Buch in die Hand genommen, um es zu lesen. Dementsprechend schlecht liest er. Wie oft habe ich mit ihm zusammen gesessen und gelesen, geübt und auch versucht zu erklären, das er auch in der Rechtschreibung besser Weden kann, wenn er viel liest.
Leider ist es ihm total egal.
Diktate sind ein Graus. Die ersten beiden Saetze gehen noch und dann kommen die leichtesten Fehler... Je weiter zum Ende, desto mehr. Ein Zeichen von mangelnder Konzentration?
Die drei Stunden kommen deswegen zustande, weil er immer wieder mit mir diskutieren will, warum er die Hausis nicht machen moechte. Sag ich irgendwann:dann lass es hält sein - mache sie nicht" Dan schreit er genauso, brüllt:dann mach ich sie halt.... Und schreit weiterhn :-(
(Sorry wegen der Tippfehler - iPad)

Ich glaube schon, das es dem mittleren gut tut, auch kognitiv gefordert zu werden. Denn Nähe hatten wir vorher. Es gab hier mittags 2 Stunden Ruhe. Die kleine macht Mittagsschlaf, der große ist noch in der Schule und so war viel Zeit mit ihm zusammen. Mal haben wir auf der Couch gekuschelt, mal hat er gespielt und ich Haushalt gemacht, mal haben wir nur erzählt.
Ich merke jetzt in den letzten drei Monaten schon einen deutlichen Unterschied. Seine Ausraster sind noch nicht weg, aber schon deutlich herunter Gefahren. In den letzten 2 Wochen war auch schon das ein oder andere Mal da, das er etwas bei mir eingefordert hat. Ein Spiel oder ähnliches. Wenn ich ganz ehrlich bin, war er sonst zu Hause kaum kognitiv gefordert. Sicher haben wir auch gespielt, gelesen oder so. Aber eigentlich nie etwas, was ihn wirklich haette fordern koennen. Ich bin ja auch aus allen Wolken gefallen, als das Testergebnis da war. Was meint ihr, wie oft ich noch denke, was ich fuer eine schlechte Mutter sein muss - weil ich einfach rein gar nix geahnt habe. Nix. Niente... Einfach gar nicht. Auch heute noch ist der Gedanke komisch. Eben weil er so "normal" ist, was diese Ebene angeht. Aber er hat es auch nie kennen gelernt und... Ach, ich weiss ja auch nicht :-(
Momentan ist er 2 Wochen bei Oma (sie wohnen 350km entfernt) und macht dort das Seepferdchen! Er ist Happy und es ist Schoen dann mit ihm zu telefonieren :-)


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Mai 2013 23:56

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 11. Mai 2013 23:56 
User
User
Registriert: 05.2013
Beiträge: 15
Barvermögen:
 0,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Der große lernt kein Instrument. Er hat mal vor 2 Jahren mit Klavier angefangen, schnell wieder aufgehoert. Ebenso mit Gitarre. Sobald es dazu übergeht, das er etwas dafuer lernen muss, hat er keine Lust mehr. Seine Wunschvorstellung ist, direkt perfekt spielen zu koennen, ohne dafuer etwas tun zu Muessen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Mai 2013 00:45

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 12. Mai 2013 00:45 
User
User
Benutzeravatar
Registriert: 02.2009
Beiträge: 74
Barvermögen:
 45,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
 Profil  
Wofür strengt er sich denn an? Womit läßt er sich locken? Was ist er für ein Typ? Eher ruhig oder extrovertiert? Sportlich oder technisch interessiert?

Juklema


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Mai 2013 10:46

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 12. Mai 2013 10:46 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10281
Barvermögen:
 4.208,45 Points

Bank: 2.057,47 Points
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
11x in 11 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Berlin
Über mich: hochbegabt in kulinarischem Sinne
 Profil  
Hallo Launebär,

ich kenne Eure Familie nicht wirklich, insofern kann ich nur das wiederspiegeln, was ich in Deinen Zeilen lese, nimm mir also nicht übel, falls ich daneben liegen sollte. Ich habe das Gefühl, dass Ihr bei Eurem Sohn alle Lust aufs Lernen nehmt. Ihr und/oder die Lehrer. Kinder in diesem Alter sind eigentlich wissbegierig, wollen lernen, entdecken. Was passieren muss, dass es bei einem Kind nicht so ist, weiß ich nicht. Aber bestimmt kommt die Lust am Entdecken weder nach dreistündiger Hausaufgabenqual, noch wenn man ihm das Buch oder die Knobelaufgaben "verordnet". Vielleicht ist Eurer Sohn trotz hoher kognitiver Begabung ein kleiner Spätzünder, der noch etwas Zeit braucht, bis er seine Themen gefunden hat? Ich denke, er braucht seinen Weg selbst zu den Aufgaben zu finden, selbst heraus zu finden, wie schön es ist, sich Buchstaben zu erarbeiten um sich die Welt des Wissens zu erschließen. Ich denke in jedem Kind liegt dieser Wunsch. Mehr oder weniger vergraben. Diese natürliche Neugier wird in der Schule meines Erachtens viel zu wenig berücksichtigt.

Als mein Sohn sich recht früh für Buchstaben interessierte, habe ich ihm Russisch Brot gekauft, er durfte die gelegten Wörter anschließend essen. Gleiches mit Buchstabensuppe. Und bei Toblerone (auf jeder Spitze stehen Buchstaben) gabs ein Rippchen, sobald er ein paar Wörter gefunden die mit diesen Buchstaben beginnen. Ich finde Lernen sollte einfach Spaß machen (dürfen).

Ich lese bei Euch eher raus: Kind hat keine Interessen, also verordnen wir ihm welche. Kein eigenes Engagement, also drücken wir ihm den Stoff rein mit allen Mitteln. Was die Hausaufgaben betrifft. Meiner Meinung findet viel häufiger Machtmissbrauch damit statt als dass sie wirklichen Sinn machen. Ich habe einige gute Lehrer kennen gelernt, die wirklich nur dann Hausaufgaben geben, wenn es Sinn macht und auch nur demjenigen, der nur Bedarf hat. Die letzte Klassenlehrerin (bereits auf dem Gymnasium) meines Sohnes meinte, sie gäbe nur HA, wenn es etwas sinnvolles sei, und die das Gefühl habe, es würde benötigt, zum Beispiel zur Verstetigung des Gelernten oder das Wiederholen von etwas, was die Kinder noch nicht richtig gut beherrschen. Stattdessen werden Kinder oft mit unsinnigen Aufgaben gequält, einfach nur um der Hausaufgaben Willen. Die Lehrerin "verordnete" stattdessen den Kindern eine Runde raus zu gehen an die frische Luft. Ich will damit nicht sagen, dass HA grundsätzlich unnötig seien, im Gegenteil, aber so lange diese nicht differenziert und auf den konkreten Bedarf der Kinder ausgerichtet sind, finde ich sie eher hinder- als förderlich.

Launebär hat geschrieben:
Diktate sind ein Graus. Die ersten beiden Saetze gehen noch und dann kommen die leichtesten Fehler... Je weiter zum Ende, desto mehr. Ein Zeichen von mangelnder Konzentration?

Ich denke, Ihr seit jetzt an einem Stadium angelangt, wo es schwer wird, herauszufinden, wo die Schwierigkeiten wirklich her rühren, ob der Junge wirkliche Konzentrationsschwierigkeiten hat, ob er keinen Grund in den Aufgaben sieht und/oder ob er sich unter Druck fühlt. Ich würde den Druck raus nehme und irgendwie versuchen, ihm Schulthemen schmackhaft zu machen. Immerhin muss er noch viele Jahre zur Schule gehen.

Lg

Anni


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Mai 2013 13:43

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 12. Mai 2013 13:43 
User
User
Registriert: 05.2013
Beiträge: 15
Barvermögen:
 0,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Hallo Anni - nicht durcheinander bringen: ob der große in irgendeiner Form kognitiv weiter ist, als andere in seinem Alter - das wissen wir nicht. Ein Grund, warum ich ihn gern testen lassen wuerde. Nur mein mittlerer ist getestet.
Das einmal kurz vorweg.
Ich bestreite auch gar nicht, das wir selber Schuld daran sind, das die Lust auf das Lernen bei ihm gar nicht mehr vorhanden ist.
Leider ist er einfach schwer. Er baut zum Beispiel gern. Er liebt es, alte Geräte auseinander zu nehmen, aufzuschrauben und wieder zusammen zu bauen. Nur leider macht er dies 5 Minuten. Dann hat er keine Aust mehr. Faengt das naechste an. Oder sitzt gelangweilt auf der Couch. Er zeigt immer kurzes Interesse an irgendetwas. So wollte er unbedingt ein Taschenmesser zum schnitzen haben. Hat er dann zum Geurtstag bekommen. Er hat 5 Minuten an einem Stock geschnitzt und dann war er wieder fertig damit. Selbst kleine Auftraege (schnitze doch mal einen Stock fuer einen selbstgebastelten Fahnenmast) kann er nicht umsetzen.
Er wollte so gern Tischtennis spielen. Nach 2x - keine Lust mehr.
Er hat natuerlich durchaus auch tolle Eigenschaften. So ist er so etwas von höflich und zuvorkommend. Egal ob Erwachsenen oder (kleineren) Kindern gegenüber. Er ist in der Klasse beliebt - Klassensprecher. Er ist sehr darauf bedacht, das Streit friedlich geklärt wird, stellt sich vor kleinere. Er hilft der Schwangeren Nachbarin im Blumenbeet ohne das ihn jemand aufgefordert hat.
Aber sobald es daran geht, alleine etwas zu machen klappt gar nix mehr.
Ich bin berufstätig und habe eben drei Kinder. Es ist mir nicht moeglich, ihn nachmittags 4 Stunden zu betüddeln. Ich ,ache gern etwas zwischendurch mit ihm - aber eben nicht pausenlos.

Der mittlere, getestet ist da anders. Der kann sich gut allein beschäftigen, nicht immer, aber eigentlich schon.

Na und die Kleine ist ein heiser Feger :-)

Ich wuerde ihm die Schule gern schmackhaft machen - nur wie. Er geht im uebrigen gern hin. Es ist ausknockt so, das ihm die Schule an sich keine. Spass macht. Seine Lehrerin ist soweit auch zufrieden mit ihm. Eben weil er sozial so toll ist. Bei selbstständigen Arbeitsaufgaben is er zu langsam und eben oft unkonzentriert. Es dauert oft lang, bis er erstmal anfängt. Da sind einige schon fertig :-(


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

hochbegabtes kind heult dauernd wenn er etwas machen soll wozu er keine lust hat

klavierüben wutanfall

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker