Forum Hochbegabung
https://forum-hochbegabung.phpbb8.de/

Wer darf alles einen IQ-Test durchführen?
https://forum-hochbegabung.phpbb8.de/viewtopic.php?f=11&t=3019
Seite 1 von 1

Autor: bluemchen [ 27. Jun 2013 21:07 ]
Betreff des Beitrags: Wer darf alles einen IQ-Test durchführen?

Hallo zusammen,

das ist jetzt vielleicht eine etwas blöde Frage... aber bisher habe ich immer angenommen, dass nur Psycholgen den IQ-TEst durchführen. Klärt mich doch bitte mal auf. Wir haben vor 2 Jahren deswegen privat eine Psychologin besucht - nun habe ich gehört, dass auch Kinderärzte/ Logopäden ihn durchführen dürfen. Da hätten wir uns das Geld ja "sparen" können...

Dann habe ich noch eine Frage: Gibt es "den ultimativen IQ-Test"? Unser Sohn ist z.B. mit dem HAWIK IV getestet worden. Wie sieht das im Vergleich mit den anderen aus? Bin im Moment etwas verwirrt.

Kurze Info über Sohnemann:
Sohnemann geht es mittlerweile sehr gut - er ist nicht gesprungen (war seine eigene Entscheidung!). Laut seiner Lehrerin ist er in seiner Klasse nun angekommen und ein rundum glückliches Kind. Zusätzlichen Input holt er sich bei uns und auch von seiner Lehrerin ab. 005

Bei Sohnemann 2 läuft auch alles gut. Er ist deutlich entspannter, auch in Bezug auf Schule. Er sagt zwar auch, dass es zu langweilig ist und freut sich, wenn sein großer Bruder mit ihm Schule spielt, und Dinge aus der nächsthöheren Klasse lernt. Eine andere Mutter meinte, dass ich das unterbinden soll. Wie seht ihr das? Er will spielen und lernen. Das ist doch gut, oder? Vielleicht bin ich auch zu naiv...

Aber jetzt bin ich vom Thema abgewichen. Sorry. Ich kann das - wenn gewünscht- auch in eine andere Rubrik schreiben.

Liebe Grüße!
bluemchen

Autor: anni11 [ 27. Jun 2013 21:18 ]
Betreff des Beitrags: Re: Wer darf alles einen IQ-Test durchführen?

Hallo,

bluemchen hat geschrieben:
bisher habe ich immer angenommen, dass nur Psycholgen den IQ-TEst durchführen. Klärt mich doch bitte mal auf. Wir haben vor 2 Jahren deswegen privat eine Psychologin besucht - nun habe ich gehört, dass auch Kinderärzte/ Logopäden ihn durchführen dürfen. Da hätten wir uns das Geld ja "sparen" können...

ja, auch ein Kinderarzt darf einen IQ-Test durchführen. Ob die Kasse bezahlt hängt weniger davon ab, wer ihn durchführt, sondern ob es eine Indikation dafür gibt (z.B. psychische Probleme). Und diese stellt z.B. der Kinderarzt aus. Es gibt allerdings auch gute Gründe, den Test bei einem (erfahrenen) Psychologen machen zu lassen, weil der einfach mehr Erfahrung hat. Bei uns wurde einer der beiden Test in der Kinderarztpraxis gemacht, letztendlich hat ihn aber die Sprechstundenhilfe durchgeführt und das fand ich wirklich nur semigenial.

Lg

Anni

Autor: bluemchen [ 27. Jun 2013 21:23 ]
Betreff des Beitrags: Re: Wer darf alles einen IQ-Test durchführen?

Vielen Dank Anni. Ich kenne nun mehrere Fälle, bei denen es auch ein Logopäde gemacht hat... Das war mir vollkommen neu. Indikationen hätten wir damals auch gehabt. Gut, mittlerweile ist er mehr oder weniger in der Spur. Nicht mehr so aggressiv, Frustrationsgrenze ist auch höher. Er meinte nur, dass er die Schule oft noch als langweilig empfindet. Hängt bei Ihm stark vom Thema ab. In vielen Dingen ist er in der Entwicklung weiter - nimmt sich aber im Ungang mit seinen Freunden sehr zurück und wirkt oft auch sehr albern dann.

LG Sandra

welcher Test ist nun der aussagekräftigste von allen?

Autor: Michaela [ 28. Jun 2013 08:23 ]
Betreff des Beitrags: Re: Wer darf alles einen IQ-Test durchführen?

Wer Tests durchführt? Psychologen, Psychiater, Ärzte, Heilpraktiker, Lehrer, Pädagogen. Bestimmt auch noch andere Berufsgruppen. Die Frage ist immer, wer das dann anerkennen soll. Die Krankenkasse fordert meist, dass das jemand mit entsprechender Kassenzulassung macht. Schulämter möchte hier gerne einen Schulpsychologen am Werk sehen.

Und die Qualität der Durchführung ist natürlich äußerst unterschiedlich.

Autor: nichtnormal [ 28. Jun 2013 10:14 ]
Betreff des Beitrags: Re: Wer darf alles einen IQ-Test durchführen?

Hallo!

Dürfen, darf jeder den Test durchführen. Ob er dann aussagekräftig genug ist, ob dann wirklich alles "gelesen" werden kann von einem Hobby-Tester, das ist was anderes. Und zur Anerkennung von Tests kommt darauf an für wen der ist.
Während des Tests kommt es schon auf die Chemie zwischen Tester und Testperson an.
Gerade der HAWIK IV lässt mehr Schlüsse zu, als nur eine schnöde Zahl.

Gerade wenn Probleme vorliegen, dann ist eine schnöde Zahl von einem IQ-Test wenig hilfreich um individuelle Maßnahmen daraus abzuleiten. So Dinge wie IQ>130 -> Springen erforderlich - nun ja, ist eine Maßnahme, die vielleicht zufällig auf das Problem passen könnte.

LG, N.

Autor: Michaela [ 28. Jun 2013 13:05 ]
Betreff des Beitrags: Re: Wer darf alles einen IQ-Test durchführen?

Wenn du da mit einem Test ankommst, den dein Zahnarzt gemacht hat, ist das vermutlich nicht hilfreich. Für einen Sprung braucht man eigentlich keinen Test.

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
phpBB Forum Software