Anmelden |  Registrieren

Bin noch etwas verwirrt

Moderator: anni11

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1726

19. Mär 2013 13:33

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Bin noch etwas verwirrt
BeitragVerfasst: 19. Mär 2013 13:33 
User
User
Registriert: 03.2013
Beiträge: 8
Barvermögen:
 0,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Berlin
Über mich: Mutter eines hochbegabten Kindes - getestet im März 2013
 Profil  
Kuranda, ich empfinde Dich als sehr von oben herab. Du zitierst etwas, aber nur einen kleinen Teil.

Du wirst es nicht fassen, aber er ist tatsächlich ruhiger geworden nachdem er nun endlich so darf wie er will. Ist wie mit rumliegenden Süßigkeiten - auch die verlieren ihren Reiz. Es trauen sich bloß nicht viele Eltern dieses mal auszuprobieren.

Am Wo-Ende waren wir bei Freunden und normalerweise spielen die beiden Kinder Elektonik bis zum umfallen. Dieses Mal hatten sie es tatsächlich vergessen und hatten einen völlig elektrofreien Samstagabend. Es fiel ihm erst am nächsten Morgen bei aufwachen ein, daß er etwas ganz anderes geplant hatte 008

Mal sehen, wie es sich weiterentwickelt. Ich für meinen Teil finde die Entwicklung großartig.

LG
Ohnezahn


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Mär 2013 06:43

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Bin noch etwas verwirrt
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 06:43 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 11.2008
Beiträge: 2791
Barvermögen:
 963,40 Points
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
2x in 2 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ohnezahn hat geschrieben:
Kuranda, ich empfinde Dich als sehr von oben herab. Du zitierst etwas, aber nur einen kleinen Teil.

Du wirst es nicht fassen, aber er ist tatsächlich ruhiger geworden nachdem er nun endlich so darf wie er will. Ist wie mit rumliegenden Süßigkeiten - auch die verlieren ihren Reiz. Es trauen sich bloß nicht viele Eltern dieses mal auszuprobieren.

Am Wo-Ende waren wir bei Freunden und normalerweise spielen die beiden Kinder Elektonik bis zum umfallen. Dieses Mal hatten sie es tatsächlich vergessen und hatten einen völlig elektrofreien Samstagabend. Es fiel ihm erst am nächsten Morgen bei aufwachen ein, daß er etwas ganz anderes geplant hatte 008

Mal sehen, wie es sich weiterentwickelt. Ich für meinen Teil finde die Entwicklung großartig.

LG
Ohnezahn


Na hoffentlich hast du dann auch ein passendes Rezept wenn das Kind abhängig ist. Du solltest nicht nur an jetzt, sondern auch an später denken. Das Kind lernt jetzt seine Bedürfnisse über Technik zu stillen und sich davon abhängig zu machen. Ich persönlich glaube nicht das sich das in den kritischen Jahren (13-17Jahren) dann positiv auswirkt. Sorry das ich nur die Stellen zitiere auf die ich mich beziehe.

_________________
Gruß
Kuranda99


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Mär 2013 07:30

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Bin noch etwas verwirrt
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 07:30 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9753
Barvermögen:
 5.986,80 Points
Wohnort: Bolivien
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
15x in 15 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Nimm es nicht so ernst. Sie schreibt doch selber, dass sie verwirrt ist. Sie hat ein hochbegabtes Kind. Das kannst du mit anderen nicht vergleichen. Und deshalb weiß sie als Mutter natürlich auch, dass alle üblichen Regeln für dies Kind nicht gelten.

Sie wird ihre Erfahrungen schon noch sammeln.

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Mär 2013 09:22

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Bin noch etwas verwirrt
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 09:22 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10281
Barvermögen:
 4.208,45 Points

Bank: 2.057,47 Points
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
11x in 11 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Berlin
Über mich: hochbegabt in kulinarischem Sinne
 Profil  
Hallo,

Ohnezahn hat geschrieben:
Du wirst es nicht fassen, aber er ist tatsächlich ruhiger geworden nachdem er nun endlich so darf wie er will. Ist wie mit rumliegenden Süßigkeiten - auch die verlieren ihren Reiz. Es trauen sich bloß nicht viele Eltern dieses mal auszuprobieren.

Nee, weil viele Eltern ja auch einfach nur ein Konzept bei ihrem Kind ausprobieren. Und das dann lebenslang durchführen. (Ironie off)

Dein Selbstversuch hatte, um ein Erziehungskonzept auf langfristigen Erfolg hin zu überprüfen, definitiv eine zu kurze Dauer. Und ich denke auch, dass Dir das bewusst ist. Es werden Dir alle bestätigen - die Macht, die von diesen Teilen ausgeht ist meistens größer als die Fähigkeit zur Selbstregulierung - zumindest ab einem bestimmten Alter. Warum ist es denn sonst so, dass heutzutage spätestens ab der Pubertät JEDER Junge bis auf wenige Ausnahmen (ich kenne keinen!) von diesen Geräten so sehr gefesselt ist? Da sorgen die Hersteller über verschiedene Ebenenen dafür, dass man kaum aufhören kann oder will, dass der Sog so groß ist. Sei es wegen des Wettbewerbsgedankens (ich will weiter kommen), wegen des Belohnungssystems ("das hast Du super gemacht, mache gleich weiter") bis hin zu sozialen Abhängigkeiten (Gruppendruck -> wenn ein Teilnehmer einer Spielgemeinschaft sich zurück zieht, hat der Rest der Gruppe Nachteile)... etc. Du kannst vielleicht behaupten es sei Dir egal, Du kannst aber nicht behaupten, es erziele bei Deinem Sohn (nur) positive Effekte, weil Dein Sohn ein mal im Spiel mit einem Jungen für ein paar Stunden die Existenz dieser Maschine vergessen hat.

Und Dein Beispiel mit den Süßigkeiten hinkt. Was Süßigkeiten betrifft habe ich bei meinem Sohn auf die Selbstregulation vertraut und bin damit gut gefahren. Mein Sohn hat permanenten Zugang zu einer bunten Auswahl an Süßigkeiten. Er hat den Umgang damit gelernt, nimmt sich wann er möchte was davon, an manchen Tagen gar nichts, an manchen Tagen mehr als ein Stück, je nachdem, ob ihm danach ist. Bei Süßigkeiten ist das durchaus anders als bei diesen technischen Spielgeräten - die klingeln, fiepsen und leuchten nicht, um an ihre Existenz zu erinnern. :lol:

Ohnezahn hat geschrieben:
Mal sehen, wie es sich weiterentwickelt. Ich für meinen Teil finde die Entwicklung großartig.

Nach wenigen Stunden von einer (positiven) Entwicklung zu sprechen finde ich schon gewagt. Lass uns in fünf Jahren nochmals über Dein Konzept befinden. :mrgreen:

Lg

Anni


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Mär 2013 06:37

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Bin noch etwas verwirrt
BeitragVerfasst: 21. Mär 2013 06:37 
Power-User
Power-User
Benutzeravatar
Registriert: 11.2008
Beiträge: 2791
Barvermögen:
 963,40 Points
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
2x in 2 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Hallo Trivival,

Ein Forum ist dafür da das man seine Erfahrungen scheibt. Es hat ja keiner behauptet das es deine Ausnahmen nicht gibt, es gibt aber eben sehr oft auch die andere Seite und die sollte man nicht unbedingt noch unterstützen. Jeder Süchtige hat mal klein angefangen.

Ich persönlich glaube kaum das es der Mutter hilft wenn alle schreiben das ist Klasse was du da tust. Die Statements sollen ja helfen alle Seiten zu betrachten und nicht nur die eigene Meinung untermauern. Wenn jemand seinen Horizont nicht erweitern möchte, machen Anfragen in Foren wenig Sinn. Hier soll es ja darum gehen sich mit dem Thema auseinander zu setzten und das nicht nur in eine Richtung.

Über die Jahre rückwirkend betrachtet hat mich das Hinterfragen der eigenen Entscheidungen/Ansichten vorangebracht und im Umgang mit dem Kind sicher gemacht. Der Nutzen den ich aus dem Forum gezogen habe ist nicht durch positive Rückmeldungen passiert sondern eher durch die kritischen Wachrüttler. Die meisten hier haben ihre Zeit nicht im Lotto gewonnen um erst monatelang um den heißen Brei herum zu reden.

Ein junges Kind kann man noch lenken und mit Alternativen ausrüsten. Ab einem gewissen Alter ist es damit aber einfach vorbei. Das Kind hat Potetial. Es sollte lernen es positiv zu nutzen und nicht Vermeidungsstrategien erlernen und darin unterstützt werden. Das Potential rechtfertigt in meinen Augen keine Verhaltensauffäligkeiten die man schönredet und unterstützt. Das kommt nicht lange gut an.

_________________
Gruß
Kuranda99


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Mär 2013 08:53

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Bin noch etwas verwirrt
BeitragVerfasst: 21. Mär 2013 08:53 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10281
Barvermögen:
 4.208,45 Points

Bank: 2.057,47 Points
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
11x in 11 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Berlin
Über mich: hochbegabt in kulinarischem Sinne
 Profil  
Hallo,

Trivial hat geschrieben:
Ich kenne ne menge Typen, die ganz und gar nicht von dem Zeug angezogen werden.

Trivial, ich denke Du bist, was das betrifft auch in einer anderen Generation aufgewachsen, auch wenn das nur ein paar Jahre Differenz sind - da Du studierst bist Du schätzungsweise um die zwanzig Jahre alt. Wie viele Jungs im Alter zwischen zwölf und sechszehn Jahren kennst Du denn, die ganz ohne so ein Teil auskommen? Das ist die Generation, für die der Besitz und die Nutzung von Handy, Gameboy und iWasauchimmer seit Kindheit an völlig normal ist, ich schätze das war, als Du in dem Alter warst noch nicht so selbstverständlich. Ich will das gar nicht werten, ich beschreibe nur das Phänomen im Wandel der Zeit. Und ich habe ja nicht geschrieben, dass das alle Jungs betrifft, aber die meisten, zumindest in meinem Wirkungskreis und der ist eigentlich gut gemischt, vom Professoren- über Künstler- bis hin zum Arbeiterkind, durchaus auch Eltern mit einer kritischen Haltung zur Nutzung, ebenso Eltern, die sich weniger kümmern (können) und auf eine Selbstregulierung hoffen. Ich kenne durchaus auch Jungs, die gar kein Gerät haben, weil die Eltern dagegen sind aber wehe dem, sie sind bei uns zu Besuch, da sind sie so lange überhaupt nicht mehr ansprechbar, komplett paralysiert, bis Anni den Stecker der Fritzbox zieht. ;-) Also ein reines Verbot schafft ganz offensichtlich auch keinen natürlichen Umgang.

Trivial hat geschrieben:
Mein bester Kumpel ist ebenfalls so einer. Den können Flimmersachen einfach nicht locken, egal welchen Suchtfaktor sie besitzen.

Das mag ja sein, aber Ohnezahnss Sohn spürt ja im Gegensatz zu Deinem Kumpel durchaus Reize von diesen Geräten ausgehend, insofern ist das ja nicht vergleichbar. (Und ich finde ja auch durchaus gut, wenn die Dir bekannten Jungs nicht gefangen sind von den Flimmersachen [smilie=thumbsup.gif] )

Und ich will ja auch gar nicht den Teufel an die Wand malen, jeder Mutter (oder Eltern), der es gelingt, für ihr Kind einen ausgewogenen Umgang mit technischen Geräten zu schaffen, beglückwünsche ich - mich kostet die Auseinandersetzung mit dem Thema halt viel Energie. Und ich bin im Austausch mit vielen Eltern, denen es ebenso geht.

Trivial hat geschrieben:
Ich bezweifle, dass auch nur einer von euch Lust hätte, mit sich so reden lassen zu müssen

Darüber denke ich nach.

Lg

Anni


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Mär 2013 09:54

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Bin noch etwas verwirrt
BeitragVerfasst: 21. Mär 2013 09:54 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9753
Barvermögen:
 5.986,80 Points
Wohnort: Bolivien
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
15x in 15 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Wobei ich es nicht mag, wenn man so mit wem auch immer redet:

Zitat:
Kuranda, ich empfinde Dich als sehr von oben herab. Du zitierst etwas, aber nur einen kleinen Teil.

Du wirst es nicht fassen, aber er ist tatsächlich ruhiger geworden nachdem er nun endlich so darf wie er will. Ist wie mit rumliegenden Süßigkeiten - auch die verlieren ihren Reiz. Es trauen sich bloß nicht viele Eltern dieses mal auszuprobieren.


Nachdem man mit einer Fragestellung aufgelaufen ist und sich diverse Menschen völlig unentgeldlich damit befasst und darüber geschrieben haben.

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Mär 2013 10:35

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Bin noch etwas verwirrt
BeitragVerfasst: 21. Mär 2013 10:35 
User
User
Registriert: 03.2013
Beiträge: 8
Barvermögen:
 0,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Berlin
Über mich: Mutter eines hochbegabten Kindes - getestet im März 2013
 Profil  
Also im Grunde genommen sind diese Technikspiele doch sowieso nur etwas, was in der dunklen Jahreszeit von Bedeutung ist.

Ich weiß ja nicht, wie das bei Euch ist. Im Sommer sind die Kinder eh den ganzen Tag draußen und bei uns stellt mein Sohn dann irgendwann fest, daß er ja seit Tagen die und die Sendung nicht gesehen hat oder das und das Spiel nicht gespielt hat.

Als der Nintendo neu war hat er natürlich pausenlos darauf rumgedaddelt. Jetzt liegt das Teil manchmal tagelang in einer Ecke und er weiß noch nichteinmal wo. Geschweige denn wo sich das Aufladekabel befinden könnte...

Falls es nun irgendwann mal aufhört zu schneien und zu frieren wird es auf der Technikfront eher ruhig zugehen.

LG
Ohnezahn


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Mär 2013 10:50

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Bin noch etwas verwirrt
BeitragVerfasst: 21. Mär 2013 10:50 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9753
Barvermögen:
 5.986,80 Points
Wohnort: Bolivien
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
15x in 15 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Er ist jetzt noch sehr klein. Als meine Kinder in dem Alter waren, war es noch Konsenz, Grundschüler überhaupt von solcher Art Spielzeug fernzuhalten.

Aber er wird größer werden. Und dafür legst du jetzt die Basis. Die Begeisterung für 24stündige Techniknutzung verläuft dann bei den meisten Jungen und etlichen Jungen synchron zur Frischluft-Allergie. Sprich: Sie verbringen dann ihre Zeit nicht mehr auf dem Spielplatz. Oder sie stehen dort mit einer Bierdose in der Hand.

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Mär 2013 11:16

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Bin noch etwas verwirrt
BeitragVerfasst: 21. Mär 2013 11:16 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10281
Barvermögen:
 4.208,45 Points

Bank: 2.057,47 Points
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
11x in 11 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Bundesland: Berlin
Über mich: hochbegabt in kulinarischem Sinne
 Profil  
Hallo,

Ohnezahn hat geschrieben:
Ich weiß ja nicht, wie das bei Euch ist. Im Sommer sind die Kinder eh den ganzen Tag draußen

das finde ich gut. Bei meinem Sohn, Kind der Großstadt, ist das leider nicht so. Das meiste, was es an Aktivitäten außerhalb der Wohnungen gibt ist durch Erwachsene angeregt oder angeleitet (Akrobatikkurs, Kletterhalle etc.), es ist auch mit Kosten verbunden und wird mit zunehmendem Alter weniger gewünscht. Einfach mal draußen Rumstromern, wie ich es aus meiner Kindheit kenne, ist hier weniger möglich.

Ohnezahn hat geschrieben:
Falls es nun irgendwann mal aufhört zu schneien und zu frieren...

Da hoffe ich schwer drauf. Sonst bekomme ich echt noch eine Winterdepression. Aber heute ist ja immerhin Frühlingsanfang. :roll:

Lg

Anni


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker