Anmelden |  Registrieren

Hallo allerseits

Moderator: anni11

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1531

16. Mai 2013 00:01

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 16. Mai 2013 00:01 
Power-User
Power-User
Registriert: 05.2010
Beiträge: 1135
Barvermögen:
 0,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Hallo Launebär,

so gerne ich dir helfen würde, eine Ferndiagnose ist unzulässig.

Natürlich interessiert bei einem Test nicht nur das Ergebnis, sondern auch die gemachten Fehler, doch eben nicht einer, sondern das Gesamtbild. Bei den obigen Wörtern hat dein Sohn Probleme mit der Länge und Kürze der Stammvokale, sieht für dich schlimm aus, keine Konsonantenverdopplung, Unsicherheiten mit dem langen i, einmal fälschlich eingesetzt, einmal weggelassen, doch diese Fehler sind in einer 3. Klasse nicht unbedingt bedenklich. Wurden die Regeln unterrichtet? Finden sich diese Fehler bei ihm geläufigeren Wörtern? Dein Sohn ist im Schreiberwerb, er muss noch nicht alles richtig schreiben können. Wir wissen ja nicht einmal, nach welcher Methode er unterrichtet wurde und wird.

Auffälliger ist da eher das nicht lautgetreue e, denn lautgetreu müsste er schreiben können. Wie oft tritt ein solcher Fehler auf? Steckt da mehr dahinter oder war es halt mal Unaufmerksamkeit? Gesucht wird nach bestimmten Fehlerntypen, die auf spezielle Verarbeitungsschwierigkeiten weisen. Man braucht den Test dafür, denn diese Fehlertypen werden mehrfach mit ausgewählten Wörtern getestet und geben HINWEISE.

Ein Diktat? Wie wird es bei euch vorbereitet? Zur Fehleranalyse wäre ein frei geschriebener Text geeigneter als ein geübtes Diktat. Und natürlich nimmt die Fehlerzahl mit nachlassender Konzentration zu, denn bewusstes Schreiben erfordert ein Höchstmaß an Konzentration, insbesondere wenn eine Schwäche gegeben ist.

Willst du es genau wissen, kommst du um einen Test nicht herum. Alles andere wären unzulässige Mutmaßungen. Das geht nicht, sorry. [smilie=confused-smiley-013.gif]


go to top Nach oben
 Profil  
 

16. Mai 2013 10:25

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 16. Mai 2013 10:25 
User
User
Registriert: 05.2013
Beiträge: 15
Barvermögen:
 0,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Wir haben jetzt fuer Mitte Juni einen Termin. Erstmal Gespräch und dann sehen wir weiter. Alles andere bringt ja doch irgendwie nix. Wenn alles normal und gut ist, dann bin ich beruhigt, wenn doch irgendwo eine Schwäche ist, kann er unterstützt werden. Ich werde das Gespräch auf mich/uns zukommen lassen und schauen, was die KiPsych fuer Ideen und Einschätzungen hat.

In der Klasse haben sie ein Deutscharbeitsheft. Dort gibt es lernwörter. Neue Lernwörter und auch die alten noch einmal. Die werden innerhalb des Kapitels "gelernt", auch bekommen sie als Hausaufhabe, diese Woerter zu "lernen". Dann schreiben sie ein Diktat oder aehnliches, wo die Worte auftauchen. Na ja, unter 10 Fehler war er da noch nie. Ich will aber auch nicht ausschließen, das ich die Latte zu hoch hänge... Na ja, der Besuch im Juni wird uns hoffentlich ein wenig weiter bringen.

Vielen lieben Dank fuer deine/eure Geduld mit mir!!!


go to top Nach oben
 Profil  
 

16. Mai 2013 10:51

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo allerseits
BeitragVerfasst: 16. Mai 2013 10:51 
Power-User
Power-User
Registriert: 10.2008
Beiträge: 9748
Barvermögen:
 5.961,80 Points
Wohnort: Bolivien
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
15x in 15 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Es ist in solchen Fällen immer schwierig, zu peilen, was denn diese "mindestens 10 Fehler" genau bedeuten. Meine Kinder schrieben überwiegend an der Grundschule ausschließlich geübte Diktate. Darin waren sie mehr oder weniger gut. Das ist mehr eine Frage der Konzentration und des Fleißes als der Beherrschung der Rechtschreibung. Damit war es natürlich Essig.

Beim Übergang auf das Gymnasium wurde dann eine fehlerfreie Rechtschreibung vorausgesetzt. Die natürlich nicht vorhanden war. Was nicht geringen Stress verursachte.

Ab Kind 2 habe ich also drauf geachtet, dass sie das lernen. Wofür ich weniger die Lehrerinnen gewürgt habe, als vielmehr mit den Kindern zu Hause geübt. Viel Aufwand war das nicht.

_________________
Mein Motto: Immer freudig in die Zukunft sehen......


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

hochbegabtes kind heult dauernd wenn er etwas machen soll wozu er keine lust hat

klavierüben wutanfall

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker